Eigene Word-Clock bauen

Hier zeige ich euch, wie man günstig und einfach eine eigene Wort-Uhr bauen kann.


Einige von euch haben die bestimmt schonmal gesehen – die Word-Clocks oder Wort-Uhren. Anstatt die Uhrzeit in Zahlen auszudrücken, zeigen die Word-Clocks die Uhrzeit (wer hätte es auch anders gedacht) in Wörtern. Dazu wird kein Display verwendet, sondern eine Platte mit ausgestanzten Buchstaben, die von hinten mit LEDs beleuchtet wird. Verbaut wird die Uhr in einem 23×23 RIBBA-Bilderrahmen von IKEA.

Das Projekt befindet sich aktuell noch ziemlich am Anfang (zumindest was die Software angeht). Die Hardware kann man jedoch selbst einfach nachbauen. Das man jedoch benötigt ist ein Laser-Cutter. Dazu muss man keinen eigenen besitzen, sondern kann entweder einen der zahlreichen Dienstleister anfragen oder nach einem MakerSpace oder FabLab o.ä. in der Nähe suchen. Also einfach in der Suchmaschine eurer Wahl z.B. „MakerSpace [MEINE_STADT]“ eingeben und schauen ob was in der Nähe ist.

Die Vorlagen für die Platte und das Gerüst habe ich auf GitHub bereitgestellt. Was ihr zusätzlich benötigt wären ein Wemos D1 mini (oder eine Alternative) und ein LED-Band mit 60 LEDs pro Meter mit WS2812b LEDs. Ich verlinke euch hier mal einige Quellen:

Word-Clock – Die WLAN Wort-Uhr zum selber bauen

Wie das dann montiert wird habe ich in einem Video zusammengefasst.

Den Quellcode zum Flashen stelle ich auch im GitHub-Repository bereit.

Die aktuelle Uhrzeit bezieht die Uhr über einen NTP-Server. Geplant ist jedoch ein RTC-Modul (bereits bestellt 🙂 ) um die Uhr auch ohne Internet-Anbindung synchron zu halten. Über MQTT kann man die Farbe der LEDs anpassen.

Vorstellbar für die Zukunft wären auch Animationen. Es lässt sich quasi jede Grafik im Format 11×11 Pixel darstellen. Vielleicht kann man das verwenden um z.B. Notifications darzustellen.

Updates

2.0.0

Ich habe gemerkt, dass MQTT bei der Word-Clock sehr wenig Sinn macht. Es gab auch häufiger Probleme bei der Installation und Nutzung der ersten Version, weshalb ich mich entschlossen habe eine neue Version zu programmieren, die ohne MQTT auskommt und einfach über den Webbrowser gesteuert werden kann.

Neue Funktionen für die Word-Clock

In dem Zuge habe ich die Uhr auch noch um weitere Funktionen ergänzt. Es gibt jetzt die Möglichkeit auch eine Hintergrundfarbe zu setzen und Icons sowie Temperatur-Werte anzuzeigen. Über eine HTTP-Schnittstelle lässt sich das Ganze über ein Hausautomatisierungsprogramm wie z.B. Home-Assistant konfigurieren, dass in einem bestimmten Intervall die aktuelle Temperatur und ein Wetter-Icon dargestellt werden. Ich werde vermutlich für Home-Assistant noch eine Component schreiben, die dann auch auf GitHub zur Verfügung gestellt wird. Die Icons sind zwar aktuell noch nicht die hübschesten, jedoch werde ich da schauen, dass ich die noch etwas besser hinbekomme. Es ist leider nicht ganz so einfach, wenn man nur 11×11 Pixel zur Verfügung hat 🙂

Das GitHub-Repository ist noch das selbe geblieben. Der alte Code ist über den Tag „1.0.1“ abzurufen. Die neue Version findet man im Master-Branch. Dort finden sich auch weitere Informationen zur Installation und Nutzung der Word-clock. Der Code ist zwar noch etwas unaufgeräumt, jedoch wird sich das in Zukunft auch noch ändern. Mir war es jetzt ersteinmal wichtig eine funktionierende Version fertigzustellen. Wer sich am Code oder an den Icons stört darf gerne einen Pull-Request erstellen 🙂 Jeder ist herzlich dazu eingeladen an der Uhr mitzuentwickeln.

Ich hoffe, dass euch der Ansatz für die neue Version gefällt. Vorschläge sind gerne Willkommen und sogar erwünscht.

3.0.0

  • WiFi Hotspot zur Einrichting der WLAN-Verbingung (keine Zugangsdaten im Code mehr nötig).
  • 10-zeilige Layouts sind möglich.
  • LEDs für einzelne Minuten sind möglich.

4.0.0

  • Code aufgeräumt ( zumindest etwas 🙂 )
  • neues Web-Interface.
  • Web-Interface als PWA-App nutzbar ( im Browser aufrufen und in den Einstellungen „Zum Startbildschirm zufügen“ klicken (zumindest auf Android 🙂 )).
  • Mehrschprachigkeit hinzugefügt (aktuell „deutsch“ und „deutsch alternativ (Ossi-Modus)“).
  • Auswählbar ob LEDs für einzelne Minuten am Anfang oder am Ende angeschlossen sind.

4.0.1

  • de_DE_alt gefixt
  • Fehler gefixt, dass die Konfiguration aus der user_config.h nicht geladen wurde

 

Wenn ihr Vorschläge für weitere Funktionalität für die Version 5 der Wort-Uhr habt, könnt ihr die gerne hier oder auf GitHub posten 🙂

261 Antworten auf „Eigene Word-Clock bauen“

  1. Gefällt mir, sehr einfach gehalten. Will mir auch eine bauen, jedoch will ich eine möglichst flache, größere Uhr (45x45cm) mit Glasfront.
    Die zu bauen ist kein Problem, aber von der Software verstehe ich nichts. Glaubst du der Wemos funktioniert auch mit einem anderen Layout?

    1. Seitens der Software wäre das mit dem Wemos auf jeden Fall möglich auch ein anderes Layout anzusprechen. Es müsste in der Software nur angegeben werden welche LED zu welcher Uhrzeit leuchten sollen.

      1. Ich werde es mal versuchen 🙂 Als Anregung könnte man das Holz noch schwarz lackieren und vielleicht eine Batterie als Stromversorgung verwenden damit die Uhr komplett kabellos ist. Und den Wemos finde ich echt genial da man mit dem echt viel rumspielen kann..

  2. Hallo,

    ich habe auch Interesse an einer Wortuhr.

    Allerdings auch in einer Größe von etwa 45×45 cm.

    Die Front könnte man auch aus einem Edelstahlblech machen.

    René K., bist du mit deiner Wortuhr schon angefangen?

  3. Hi!
    ich baue auch hin und wieder mal Wordclocks. Ich habe für meine letzten auch den WS2812B benutzt.
    Kann man die komplette Kette an den Wemos anschließen? Also bei voller Helligkeit sind es bei 100 LEDs schon 6 Ampere.
    Ich nutze immer einen MSP430 als Controller, und habe die Helligkeit auf unter 2A begrenzt. Zusätzlich habe ich eine Schmelzsicherung eingebaut, falls mal durch einen Fehler die komplette Matrix auf 100% geht.
    Wie stellst Du sicher, dass dir da nichts abbrennt?
    Gruß, Steffen

    1. Hi, ich nutze nur 15% der Helligkeit und habe höchstens 22 LEDs gleichzeitig an. Dürfte (gerechnet und nicht gemessen) bei etwa 200mA sein. Wenn alle LEDs (bei mir 121) an sind, komme ich auf etwas über 1A. Für mich reichen die 15% Helligkeit vollkommen aus. Eine Sicherung (außer der softwareseitige Begrenzung) habe ich nicht verbaut.

      Mit dem MSP430 habe ich bislang noch nichts gemacht. Mit dem Wemos hatte ich noch keine Probleme bis jetzt. Das komplette LED-Band über den Wemos laufen zu lassen würde ich nicht machen. Die Stromversorgung des LEDs würde ich seperat machen und über wen Wemos nur die LEDs steuern.

        1. Hi,

          sorry für die späte Antwort. In meinem Fall ist Plus vom LED-Band an 5V vom Wemos, Minus vom LED-Band an G vom Wemos und die Datenleitung vom LED-Band an D4 vom Wemos angeschlossen. Wo du die Datenleitung am Wemos anschließt ist im Code unter „DATA_PIN“ definiert.

          Beste Grüße

  4. Hi, tolles Projekt und es klingt ja so einfach 🙂

    Allerdings ist es da wohl doch nicht ganz. Ich bekomme ständig folgende Fehlermeldung :
    homie.h: No such file or directory

    Wie binde ich denn diesen Ordner korrekt ein?
    Meine Ordnerstruktur sieht momentan wie folgt aus:
    wordclock(ordner) {
    wordclock(sketch) + data(ordner) {
    homie(ordner) {
    config(json) + ui_bundle(gz)
    } } }

    Kannst du mir da nochmal einen Tipp geben?

    P.S. ich bin totaler Anfänger und bin schon froh, dass ich es es mittlerweile (nach ca. 4 Wochen) geschafft habe, die config Datei inklusive MQTT aufzuspielen 😉

    Danke dir!

  5. Tolles Projekt, Super erklärt!!

    Meine Frage zu dem ganzen… Wo kann man sich so ein gerüst bauen oder besser kaufen??
    Das mit der Ribba ist echt toll, will jetzt auch so ein project anstarten allerdings mit eoner 45*45 cm Ribba.

    Welche Batterie oder Akku kann man da einbauen?

    Will ein bisschen mobil sein 🙂

    Danke nochmal für die tolle Anleitung

    1. Hi,

      freut mich, dass Dir das Projekt gefällt. Das Gerüst habe ich mit einem Lasercutter gemacht. In jeder größeren Stadt gibt es ein Makerspace in dem man für kleines Geld den Lasercutter verwenden kann. Einfach mal nach „Makerspace [STADT]“ oder „Fablab [STADT]“ googeln. Mit Batterien oder Akku habe ich dahingehend noch nichts gemacht. Du kannst aber z.B. eine Powerbank verwenden. Die kosten auch nicht mehr soo viel.

  6. Hallo!
    Super Tutorial!! Habe jetzt vor mir diese Uhr nachzubauen.
    Die Platten bekomme ich auf Blech gelasert 😉
    habe nur leider ständig Probleme beim Upload des Sketches. Hoffe mir kann da jemand helfen…
    Fehler:

    WARNUNG: Unberechtigter Ordner .circleci in der Bibliothek ‚Homie‘
    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie.hpp:13:0,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie.h:4,

    from C:\Users\dirkl\Desktop\Arduino\wordclock-master\wordclock-master\src\wordclock\wordclock.ino:1:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie/Boot/BootConfig.hpp:9:31: fatal error: ESPAsyncWebServer.h: No such file or directory

    #include

    ^

    compilation terminated.

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini.

    LG Dirk

  7. Hallo!
    Super Tutorial!! Habe jetzt vor mir diese Uhr nachzubauen.
    Die Platten bekomme ich auf Blech gelasert 😉
    habe nur leider ständig Probleme beim Upload des Sketches. Hoffe mir kann da jemand helfen…
    Fehler:

    WARNUNG: Unberechtigter Ordner .circleci in der Bibliothek ‚Homie‘
    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie.hpp:13:0,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie.h:4,

    from C:\Users\dirkl\Desktop\Arduino\wordclock-master\wordclock-master\src\wordclock\wordclock.ino:1:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-master\src/Homie/Boot/BootConfig.hpp:9:31: fatal error: ESPAsyncWebServer.h: No such file or directory

    #include

    ^

    compilation terminated.

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini.

    LG Dirk

    1. Hallo Dirk,

      die Warnung (.circleci) kann ignoriert werden. Der Kompilierungsfehler wird aber wohl damit zusammenhängen, dass nicht alle Bibliotheken, die Homie benötigt installiert wurden. Unter https://homieiot.github.io/homie-esp8266/docs/stable/quickstart/getting-started/ gibt es eine Übersicht aller Bibliotheken und eine Anleitung wie diese installiert werden können. Dazu gibt es auch ein Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=bH3KfFfYUvg

      Ich hoffe, dass dir das weiterhelfen konnte 🙂

      Beste Grüße

  8. Guten Morgen,
    ich habe alle Libaries mit den passenden Versionen installiert .
    Bekomme jetzt aber endlose Fehlermeldungen mit der Aduinojson.
    Hatte das schon jemand oder kann mir noch jemand tipps geben?
    Liegts an der Arduino IDE 1.8.5? Oder sollte ich am besten alles noch mal neu installieren???

    LG Dirk

  9. Hi. Also diese Fehlermeldung kommt:

    Arduino: 1.8.5 (Windows 10), Board: „LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini, 80 MHz, Flash, Disabled, 4M (no SPIFFS), v2 Lower Memory, Disabled, None, Only Sketch, 921600“

    WARNUNG: Unberechtigter Ordner .circleci in der Bibliothek ‚Homie‘
    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\Projects\wordclock-master\src\wordclock\wordclock.ino:2:0:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\FastLED/FastLED.h:14:21: note: #pragma message: FastLED version 3.002.006

    # pragma message „FastLED version 3.002.006“

    ^

    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\FastLED/FastLED.h:65:0,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\Projects\wordclock-master\src\wordclock\wordclock.ino:2:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\FastLED/fastspi.h:110:23: note: #pragma message: No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output

    # pragma message „No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output“

    ^

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.cpp: In member function ‚bool HomieInternals::Config::load()‘:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.cpp:71:56: error: no matching function for call to ‚ArduinoJson::JsonObject::containsKey(const __FlashStringHelper*)‘

    if (parsedJson.containsKey(F(„device_stats_interval“))) {

    ^

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.cpp:71:56: note: candidate is:

    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson/JsonObject.hpp:148:0,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson/JsonArray.ipp:11,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson/JsonArray.hpp:175,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson.h:9,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson.h:14,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.hpp:5,

    from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.cpp:1:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson/JsonObject.ipp:47:13: note: bool ArduinoJson::JsonObject::containsKey(ArduinoJson::JsonObjectKey) const

    inline bool JsonObject::containsKey(JsonObjectKey key) const {

    ^

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/../include/ArduinoJson/JsonObject.ipp:47:13: note: no known conversion for argument 1 from ‚const __FlashStringHelper*‘ to ‚ArduinoJson::JsonObjectKey‘

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini.

    Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
    „Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung“
    in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

    1. Hast du es mit der aktuellsten 5er Version probiert? Also der 5.13.2? Ich hab aktuell nicht im Kopf welche Version ich verwendet habe, werde das aber heute Abend einmal prüfen und posten.

  10. Kommen jetzt noch mehr Fehler.

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ESPAsyncTCP-c8ed544fd867361c4620889b4a582246a16a9913\src\ESPAsyncTCP.cpp:66:31: error: invalid conversion from ‚int8_t (*)(void*, tcp_pcb*) {aka signed char (*)(void*, tcp_pcb*)}‘ to ‚tcp_poll_fn {aka long int (*)(void*, tcp_pcb*)}‘ [-fpermissive]

    tcp_poll(_pcb, &_s_poll, 1);

    ^

    In file included from C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ESPAsyncTCP-c8ed544fd867361c4620889b4a582246a16a9913\src\ESPAsyncTCP.cpp:27:0:

    C:\Users\dirkl\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.5.0/tools/sdk/lwip2/include/lwip/tcp.h:421:18: error: initializing argument 2 of ‚void tcp_poll(tcp_pcb*, tcp_poll_fn, u8_t)‘ [-fpermissive]

    void tcp_poll (struct tcp_pcb *pcb, tcp_poll_fn poll, u8_t interval);

    ^

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ESPAsyncTCP-c8ed544fd867361c4620889b4a582246a16a9913\src\ESPAsyncTCP.cpp: In member function ‚bool AsyncClient::connect(IPAddress, uint16_t)‘:

    C:\Users\dirkl\Documents\Arduino\libraries\ESPAsyncTCP-c8ed544fd867361c4620889b4a582246a16a9913\src\ESPAsyncTCP.cpp:81:22: error: ‚ip_route‘ was not declared in this scope

    netif* interface = ip_route(&addr);
    …..

  11. Es sieht so aus als ob die Kompelierung mit der 1.2 Version geklappt hat. ?
    D.h. jetzt den Sketch hochladen und die Daten mit der geänderten config hochladen? Ich bin so gespannt.

    1. Ja genau. Ich werde es evtl. schaffen an den Ostertagen eine neue Version zu programmieren, die dann auch etwas simpler zu installieren ist und auch ohne MQTT auskommt.

  12. OK. Da bin ich dann mal gespannt. Ist das denn normal das jetzt der wemos D1 Mini am blinken ist?
    Auf dem Router ist ja auf jeden Fall angemeldet, da zeigt er sich schon.

    1. Guten Morgen, MQTT und Hassio ist im Prinzip ganz simpel. Wenn du den MQTT-Broker von Hassio noch nicht aktiviert hast musst du in deiner configuration.yaml bloß folgenden Code hinzufügen:

      mqtt:
        password: HIER_DEIN_GEWÄHLTES_PASSWORT

      Nach einem Neustart starten Hassio einen MQTT-Broker auf den du dich dann mit dem Benutzernamen „homeassistant“ und dem gewählten Passwort anmelden kannst. Dazu nutzt du dann die IP-Adresse von Hassio und den Port 1883.

      Wenn du die Daten dann in der Wordclock-Konfiguration eingegeben und hochgeladen hast verbindet sich die Wordclock mit dem MQTT-Broker.

      Ob das funktioniert hat kannst du dann im Hassio testen. Dazu gibt es im linken Menü von Hassio unten ein Icon (bei mir das zweite von rechts). Von dort aus kannst du Pakete an die Uhr senden.

      Dazu sind zwei Werte aus der Wordclock-Konfiguration wichtig. Die „device_id“ und „base_topic“.

      Du kannst dann im Hassio bei „topic“ folgendes eingeben: [base_topic]/[device_id]/offset/offset/set (standardmäßig wäre das wordclock/c01/offset/offset/set) und als Payload dann die Anzahl an Stunden, die verstellt werden sollen, z.B. 1

      Dadurch kannst du dann schonmal testen ob die Stunden angepasst werden können.

      Sollte das geklappt haben kannst du mit dem Topic: wordclock/c01/color/rgb/set und einem Hexadezimalen Farbcode als Payload die Farbe ändern. Für weiß wäre das z.B. ffffff

      Ich hoffe ich konnte dir einwenig weiterhelfen.

  13. Super. . hab es jetzt über den Mosquitto Broker geschafft. World Clock ist verbunden. Nur leider läuft es nicht mit dem setzern der Farben:
    Node color: rgb property not settable

    Wie hast du es eigentlich mit dem RTC Modul vor? Kommen da noch Buttons zu, für Einstellungen?

    1. Ach, mein Fehler. Das Topic müsste wordclock/c01/color/color/set lauten. Aber genau, wenn ich das RTC Modul integriere wollte ich Buttons für die Zeiteinstellung und evtl. Farbwahl einbauen. Muss mir da noch was genaueres überlegen. 🙂

  14. Das ist sehr gut. Dann ist sie Uhr auch völlig unabhängig vom Internet. Nicht jeder hat einen homeserver…
    Habe es jetzt mit der genannten topic versucht. Bekomme aber immer noch die gleiche fehlermeldung. Woran kann das liegen?

    1. Ich kann dir da aktuell auch nicht sagen wo das Problem ist, aber dieses Wochenende lade ich eine neue Version auf GitHub hoch, die ohne MQTT auskommt.

    2. Hattest du die neuen Version schon ausprobiert? RTC Modul ist zwar noch nicht integriert, jedoch gibt es ein paar neue Funktionen und kein MQTT mehr, da die Uhr dann über den Webbrowser eingestellt werden kann.

  15. Hey, ich bin etwas am verzweifeln, an der ganzen MQTT Geschichte . Hab davon 0 Ahnung. Uhr ist soweit fertig, healthcheak läuft auch.

    Wäre super, wenn mir jemand erklären kann, wie es jetzt weiter geht. Am besten in „Babysteps“

    LG Jan

    1. Ich habe ein neuen Code geschrieben, der ohne MQTT auskommt. Die Steuerung läuft dann über einen beliebigen Webbrowser. Ich muss noch die Doku fertigschreiben und lade dann die neue Version auf GitHub hoch. Das wird im Laufe des Wochenendes passieren. Da ist es dann deutlich einfacher die Uhr zu nutzen und es gibt auch weitere neue Funktionen. Aber dazu am Wochenende mehr.

  16. Hi und erst mal ein dickes Lob für die tollen Vorlagen und Beschreibungen. Habe mir entsprechende Wortuhr nachgebaut und sie funktioniert sogar (war ich schon begeistert Neuling auf diesem Gebiet).

    Habe nur ein Problem und ich hoffe es kann mir geholfen werden. Meine Uhr läuft, warum auch immer 15 min vor … hat jemand eine Idee?

    1. Hi, vielen Dank für das Lob 🙂 Ich hatte auch ab und zu das Problem, dass die Zeit falsch angezeigt wird. Das kommt darauf an auf welchen NTP-Server (Zeitserver) sich die Uhr verbindet, da es wohl einige Zeitserver gibt, die die falsche Uhrzeit ausliefern. In der Zeile 190 (https://github.com/panbachi/wordclock/blob/master/wordclock/wordclock.ino#L190) ist ein Zeitserver-Pool (pool.ntp.org) angegeben. Dort kannst du mal versuchen „de.pool.ntp.org“ anzugeben. Viele Router sind auch als NTP-Server konfiguriert. Wenn du eine FritzBox verwendest kann du versuchen „fritz.box“ als NTP-Server anzugeben.

      Beste Grüße

  17. Hallo noch mal und Danke für die fixe Antwort. Bringt leider nichts oder habe ich das bisher falsch gesehen? Muss man die Uhr um Zwölf Uhr in Betrieb nehmen, damit die läuft? habe sie bis jetzt mehr mal vom Strom genommen und wieder angeschlossen. In Zeile 190 entsprechen de.pool.ntp.org eingetragen, auch ein Test mit „1.de.pool.ntp.org“ hat nichts gebracht. Der letzte Versuch ist jetzt mit „ptbtime1.ptb.de“ (wohl der Zeitserver von Nürnberg).

    Ansonsten fürs Verständnis, für einen Anfänger wie mich: die Daten welche in den einzelnen libraries hinterlegt sind, lässt man immer in ruhe oder werden daten vom entsprechenden Sketch, wenn man ihn hochlädt mit eingelesen?

    Gruß, Daniel

        1. Da muss ich dann nochmal schauen woran das liegen könnte, dass der die Uhrzeit falsch darstellt, bzw. das der bei dir immer bei zwölf Uhr anfängt.

          Und noch zu der anderen Frage: Ansonsten fürs Verständnis, für einen Anfänger wie mich: die Daten welche in den einzelnen libraries hinterlegt sind, lässt man immer in ruhe oder werden daten vom entsprechenden Sketch, wenn man ihn hochlädt mit eingelesen?

          Genau. In der Arduino installierst du die Bibliotheken einfach über den Bibliotheksverwalter und die werden dann beim Kompilieren des Sketches eingebunden.

  18. Konntest du das schon probieren? Ansonten Versuch ich mal ob Version 1.0 läuft. Der Quelltext ist meines Erachtens anders aufgebaut, werde berichten ob der läuft

    1. Ich hatte jetzt am Wochenende nochmal den Quellcode überprüft um herauszufinden woran das liegen könnte. Der einzige Fall womit ich das Problem bislang reproduzieren konnte war, wenn keine Verbindung zum NTP-Server aufgebaut werden konnte, also wenn ich in dem Router der Uhr den Internetzugriff gesperrt hatte. Ist das bei dir der Fall?

      1. Hm, Problem bei der Geschichte ist, dass ich einen Vodafone Router, die „Vodafone Station“ habe… Bin ehrlich gesagt nicht gerade zufrieden mit der Kiste, da man zu wenig Einstellungsmöglichkeiten hat und einem die W-LAN-Geräte, die sich mit dem Router verbinden nicht automatisch angezeigt werden, man muss jedes Gerät selber „umbenennen“, aber Probleme habe ich mit keinem, dass die Internetverbindung untersagt wird, außer mit meinem Repeater, aber das ist sicher noch einmal etwas anderes…

        Hilft es, wenn ich bestimmte Ports freigebe?

  19. Ich hätte zwei Fragen:
    1. Läuft die Uhr standardmäßig (bei Sommerzeit) 2 Stunden hinterher (was ja am Server liegt). – Gibt es eine Möglichkeit, standardmäßig auf Winterzeit einzustellen, sodass man nur noch für Sommerzeit umstellen muss?

    2. Gibt es denn auch einen Code, bei dem wie bei der Originalversion in den Ecken noch die einzelnen Minuten angezeigt werden kann?

    Vielen Dank 🙂

    1. Hi,

      sorry für die späte Antwort, war die letzten Wochen im Urlaub 🙂

      1. Du kannst über die Weboberfläche die Zeitzone anpassen. Im Code ließe sich jedoch fix eine bestimmte Zeitzone einstellen. Dazu musst du den Wert in Sekunden in Zeile 183 (https://github.com/panbachi/wordclock/blob/master/wordclock/wordclock.ino#L183) anpassen. Also offset auf 3600 für eine Stunde bzw. 7200 für 2 Stunden setzen.

      2. Der Code ließe sich dahingehend erweitern. Wenn ich die Zeit finde würde ich schauen ob ich da was ergänze. Ansonsten kann jeder der Interesse hat an dem Code mitwirken.

      Beste Grüße

  20. Hi, habe versucht die Uhr nachzubauen und habe imemr wieder kleine Hürden die ich bewältigt bekommen.

    Programme runterladen
    hier ganz gut erklärt mit den Wemos Treibern, etc.
    https://www.youtube.com/watch?v=F6jAs4W8nn4
    Achtung, dass man ein USB Micro Datenkabel verwendet und nicht nur ein USB Kabel mit Ladefunktuion -.- 😀
    Libraries einbinden, die zusätzlich benötigten „FastLED.h“ und „NTPClient.h“ runterladen,….

    und dann häng ich hier bei der Fehlermeldung beim rüberschieben des Programms:

    wordclock:480:18: error: ‚class NTPClient‘ has no member named ’setTimeOffset‘
    exit status 1
    ‚class NTPClient‘ has no member named ’setTimeOffset‘

    kein plan was ich jetzt noch ändern muss 🙁

      1. Hallo, hatte eine heruntergeladen, aber die hatte wohl nicht funktioniert. Habe die NTPClient Bibliothek nochmal neu runtergeladen, die Wlan Zugangsdaten im Code eingetragen, jetzt funktioniert es!!! 🙂
        Finde den Wemos auch im Wlan und komme über die IP auf die Weboberfläche und Einstellungen

        Cool wäre noch ein Regenbogenverlauf wie bei dieser Version: https://www.thingiverse.com/thing:3269526

        warte noch auf meine LED Streifen, dann bin ich total gespannt ob es klappt.
        Ist mein erstes Adruinoprojekt. Vielen lieben Dank für die Anleitung 🙂

  21. Hi,

    zuerst ein großes Lob für Dein tolles Projekt, welches auch mich zum Nachbau inspiriert hat, mein Aufbau unterscheidet sich wie folgt:
    Frontplatte aus 3mm schwarzem Plexiglas, dahinter weißes Blatt Papier als Diffusor, Gitter für LED-Unterteilung mittels 3D-Drucker erstellt, LED werden von der Rückseite direkt auf das Gitter geklebt.
    Fazit: Frontplatte dürfte etwas dünner sein, damit verbessert sich der Blickwinkel auf die Uhr – sonst top!

    Dank & Gruß, Thorsten

  22. Das DXF für die plate scheint nicht i.O. zu sein.
    Könntest Du noch mal ein dxf mit nur einem Layer erstellen?
    Beim Import erscheint nämlich nur ein Liniengitter.
    Danke.
    makertobi

  23. Hi,
    super Projekt, hatte mir eine Word-Clock schon lange vorgenommen und jetzt über dein Tutorial gestolpert und direkt alles bestellt. Jetzt verzweifel ich an dem „Bare minimum sketch“.

    Kannst du vielleicht erkennen woran es liegt?

    Die gesamte Fehlermeldung wäre zu lang. Das ist der letzte Part:

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson/Variant/VariantAsImpl.hpp:32:65: note: template argument deduction/substitution failed:

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson/Variant/VariantAsImpl.hpp: In substitution of ‚template typename ArduinoJson6120_000001::enable_if<ArduinoJson6120_000001::IsWriteableString< >::value, T>::type ArduinoJson6120_000001::variantAs(const ArduinoJson6120_000001::VariantData*) [with T = ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&]‘:

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson/Variant/VariantRef.hpp:240:30: required from ‚typename ArduinoJson6120_000001::enable_if<(((! ArduinoJson6120_000001::is_same::value) && (! ArduinoJson6120_000001::is_same::value)) && (! ArduinoJson6120_000001::is_same::value)), typename ArduinoJson6120_000001::VariantAs::type>::type ArduinoJson6120_000001::VariantRef::as() const [with T = ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&; typename ArduinoJson6120_000001::enable_if<(((! ArduinoJson6120_000001::is_same::value) && (! ArduinoJson6120_000001::is_same::value)) && (! ArduinoJson6120_000001::is_same::value)), typename ArduinoJson6120_000001::VariantAs::type>::type = ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&]‘

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson/Object/MemberProxy.hpp:70:52: required from ‚typename ArduinoJson6120_000001::VariantAs::type ArduinoJson6120_000001::MemberProxy::as() const [with TValue = ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&; TObject = const ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&; TStringRef = const char*; typename ArduinoJson6120_000001::VariantAs::type = ArduinoJson6120_000001::ObjectRef&]‘

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\homie-esp8266-develop\src\Homie\Config.cpp:76:42: required from here

    C:\Users\Marvin\Documents\Arduino\libraries\ArduinoJson\src/ArduinoJson/Variant/VariantAsImpl.hpp:32:65: error: no type named ‚type‘ in ’struct ArduinoJson6120_000001::enable_if‘

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini.

    Danke dir.

    1. Schau dir am besten die zweite Version der Word-Clock an (ganz oben im Beitrag in dem grünen Kästchen verlinkt). Die ist deutlich einfacher zu installieren, da dort kein Homie mehr eingesetzt wird.

  24. Super Anleitung,
    meine erste Wordclock hatte ich von Hand mit Stichsäge und Bohrmaschiene gebaut, allerdings schon mit WS2812. Das war eine Qual. Mit Folie plotten etc. und Arduino + RTC.

    Als Hochzeitsgeschenk habe ich das gleich gemacht, allerdings Nachbau von „WordClock mit WS2812“ aus mikrocontroller. Hat echt super geklappt und braucht keine Wartung von mir, wegen der Android Bedienung.

    Neuerdings habe ich zugang zu einem Lasercutter!!!
    Das macht das leben echt einfach, kein Bohren und Sähen ,mehr 😉
    Deshalb habe ich auch schon 2 kleine 8×8 Matrix Uhren gebaut und bin da schon auf dem WEMOS umgestiegen. Super Board, da man sonst nix weitere braucht, wenn man NTP nutzt.

    So nun wollte ich wieder eine Ribba bauen und habe deine Anleitung gefunden.
    Für die Schablone werde ich schwarze Pappe nehmen, das ist eigentlich auch ganz schön.

    Nun zu dem Gridelementen.
    Du hast 3mm genutzt oder?

  25. Klasse Beschreibung und ein echt tolles Projekt! Ich habe eine Edelstahlplatte gelasert geschenkt bekommen und würde es gerne nun nachbauen. Leider fehlt auf dieser die letzte Buchstabenzeile. Wie müsste ich den Code anpassen um dies zu berücksichtigen? Die Anzahl der LED müsste angepasst werden und was noch?

    vielen Dank schon mal für den kleinen Denkanstoß!

    Viele Grüße

    1. Hi, freut mich, dass dir das Projekt gefällt 🙂

      Das Problem hierbei ist, dass die IDs der LEDs in der letzten Zeit anfangen. Also die unterste, linke LED (wenn man auf die Uhr von vorne schaut, also das „E“) hat den Wert 0, da dort die Kabel angeschlossen werden. Anschließend geht es im Zick-Zack nach oben. Du müsstest das bei dir anders machen. Du müsstest bei dir die LEDs mit umgekehrter Pfeilrichtung anbringen, also so, dass du dann in der letzten Zeit die Kabel nicht links sondern rechts anschließt also auf das „R“ von „UHR“. Damit ersparst du dir dann sehr viel Arbeit was den Code angeht. Beim Code hast du dann zwei Möglichkeiten.

      Entweder (was aber lange dauert und lästig ist) in den Zeilen von 31 bis 177 überall die IDs der LEDs um 11 verringern.

      Oder du nimmst die einfachere Lösung, indem du nur bei dem Zugriff auf die LEDs den Wert um 11 verringerst. Also in den Zeilen:

      264, 285, 290, 296, 313, 318, 329, 333, 337, 341, 347, 351, 355, 359, 363, 367, 371, 375, 379, 383, wenn du alle Funktionen der Uhr verwenden möchtest oder in den Zeilen:
      285, 290, 296, wenn du nur die Uhr verwenden möchtest.

      Wenn du die zweite Variante nimmst, dann solltest du auch die Zeilen 543 und 544 auskommentieren. Wenn du die erste Variante nimmst musst du darauf achten, dass der Index auch existiert. Also überall noch eine If-Bedingung drum machen, wie z.B.:


      if((degree_symbol[i] - 11) >= 0) {
      leds[degree_symbol[i] - 11].setRGB(255, 255, 255);
      }

      Ich würde dir aber zu der zweiten Variante raten, da die anderen Module (Temperatur und Icons) auf 11 Zeilen ausgelegt sind.

      Hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen.

  26. Hallo und Gute Arbeit gekeistet.
    Würde gerne in html einen button hinzufügen um eine funktion zu tätigen, wie mache ich das?
    das ist die void die ausgelöst werden soll:

    void Test() {
    matrix.begin();
    matrix.setTextWrap(false);
    matrix.setBrightness(40);
    matrix.setTextColor(colors[0]);
    int x = matrix.width();
    int pass = 0;
    matrix.fillScreen(0);
    matrix.setCursor(x, 2);
    matrix.print(F(„Lauftext“));
    if(–x = 3) pass = 0;
    matrix.setTextColor(colors[pass]);
    }
    matrix.show();
    delay(100);
    }

    1. Puh, das ist eine sehr komplizierte Frage. Zum einen ist „void“ nur ein Datentyp, der zurückgegeben wird und „leer“ bedeutet. Was du meinst ist wohl eine Funktion. Aber im Weiteren kommen wir zu einem anderen Problem und zwar, dass ich keine Ahnung habe womit die globale Variable „matrix“ deklariert ist. Es wäre hilfreich, wenn du mir den Link zuschicken könntest wo du den Code-Schnipsel her hast. Dann kann ich schauen in wie weit das in die Software einbaubar ist, da leider sehr viel Kontext feht 🙁

      Beste Grüße

      1. Leider muss ich dich enttäuschen. Für die Uhr nutze ich die FastLED-Bibliothek und nicht die Adafruit-NeoPixel- bzw. -NeoMatrix -Bibliothek. Die „print“-Funktion existiert so nicht in der FastLED-Bibliothek und müsste programmiert werden. Zum aktuellen Stand wäre das für dich jedoch eine entweder-oder Sache. Also entweder die Laufschrift oder die Uhr. Ich habe es mir jedoch notiert und werde schauen ob ich demnächst mal dazu komme eine Laufschrift für die Uhr einzubauen. Kann da jedoch leider nichts versprechen, da ich zeitlich etwas eingespannt bin 🙁

  27. Hallo, super Arbeit.
    Frage , wie füge ich ein html button um eine funktion auszulösen?
    Das ist die void funktion:
    void setTest() {
    matrix.begin();
    matrix.setTextWrap(false);
    matrix.setBrightness(40);
    matrix.setTextColor(colors[0]);
    int x = matrix.width();
    int pass = 0;
    matrix.fillScreen(0);
    matrix.setCursor(x, 2);
    matrix.print(F(„Lauftext“));
    if(–x = 3) pass = 0;
    matrix.setTextColor(colors[pass]);
    }
    matrix.show();
    delay(100);
    }

    1. Das wäre echt klasse wenn man das inplementieren könnte,
      das ist aus dem snipsel Adafruit_NeoPixel
      ———————————————————————–
      #include
      #include
      #include
      #define PIN D4

      Adafruit_NeoMatrix matrix = Adafruit_NeoMatrix(11, 10, 2, 5, PIN,
      NEO_MATRIX_BOTTOM + NEO_MATRIX_RIGHT +
      NEO_MATRIX_ROWS + NEO_MATRIX_ZIGZAG,
      NEO_GRB + NEO_KHZ800);

      const uint16_t colors[] = {
      matrix.Color(255, 0, 0), matrix.Color(0, 255, 0), matrix.Color(0, 0, 255) };

      void setup() {
      matrix.begin();
      matrix.setTextWrap(false);
      matrix.setBrightness(40);
      matrix.setTextColor(colors[0]);
      }

      int x = matrix.width();
      int pass = 0;

      void loop() {
      matrix.fillScreen(0);
      matrix.setCursor(x, 2);
      matrix.print(F(„Ich Liebe Dich mein Schatz“));
      if(–x = 3) pass = 0;
      matrix.setTextColor(colors[pass]);
      }
      matrix.show();
      delay(100);
      }

  28. Hallo,
    ich habe ein Problem mit der Wlan Verbindung.
    wenn ich die Wlan Funktion auskommentiere läuft die Uhr. natürlich startet die dann um 12 Uhr. Sobald ich die Funktion aber wieder mit rein nehme läuft Garnichts mehr.
    SSID und Passwort sind im Programm hinterlegt.
    Hoffe das du mir vielleicht helfen kannst.

    MfG
    Janik

  29. Hallo und herzlichen Dank für die Anleitung. Ich habe bereits eine große Wordclock gebastelt, da waren aber die Lötarbeiten um ein Vielfaches umfangreicher.

    Inzwischen habe ich die notwendigen Materialien bestellt und versuche auch, die Deckplatte gelasert zu bekommen. Bei der Materialbestellung fiel mir auf, dass drei Stegformate beschreiben sind: small, medium und large. Wofür sind die Mediumstege gedacht? In dem Videotutorial konnte ich sie nicht entdecken.

    Schöne Grüße Detlef

    1. Hallo Detlef,

      die Medien-Stege sind jeweils zur optionalen Nutzung gedacht. Eigentlich braucht man nur vier von den großen und den Rest kann mit den kleinen ausfüllen. Wenn man aber nur die Aussparung dort haben möchte wo der Wemos D1 Mini hinkommt oder möchte man noch zusätzliche LEDs einbauen (z.B. für die einzelnen Minuten) kann man die LEDs über die Medium-Stege trennen.

      Beste Grüße
      Goran

      1. Hallo Detlef,

        finde es schön, dass dir das Projekt gefällt. Bzgl. der Zugangsdaten hat mich vor kurzem ein User aus der Community angeschrieben, der den Code soweit angepasst hat, dass die Uhr ein WLAN-Accesspoint zur Verfügung stellt, wenn noch kein WLAN-Zugang existiert. Ich hatte es bislang leider zeitlich noch nicht geschafft den Code zu übernehmen, hoffe jedoch, dass das in den nächsten Wochen der Fall sein wird. Zu dem Accesspoint kommt noch die Funktionalität, dass die Zeitzone und die Farben gespeichert werden und nicht neu eingestellt werden müssen, wenn man der Uhr den Strom kappt.

        Beste Grüße
        Goran

  30. Hallo und guten Abend!

    Nur mal kurz die Frage, an welchem Pin die Steuerung für die LEDs abgegriffen wird. Habe ich den Pin D4 richtig erkannt?

    Die Spannung für die LED kann ich doch bestimmt parallel vom Netzteil bzw. der Spannungsversorgung abgreifen, oder?

    1. Hi,

      D4 ist richtig. Wenn du einen anderen Pin verwenden möchtest, dann musst du das in Zeile 8 bei DATA_PIN angeben. Die Spannung kannst du auch von der Stromversorgung nehmen. Achte aber darauf, dass du auch eine 5V Spannungsversorgung verwendest, wenn du ein 5V LED-Band hast.

      Beste Grüße
      Goran

    2. Meine Frage hat sich erledigt. Die Uhr läuft!

      Eine Anmerkung hab eich jedoch noch: Bei der Angabe „Es ist ein Uhr“ mogelt sich ein „s“ mit in den Text, wahrscheinlich abgleitet von den anderen Urzeitangaben z. B. „Es ist fünf vor eins“.

      Wenn es mal passt, fände iche ine Anpassungd er Routine nicht schlecht.

      Liebe Grüße Detlef

  31. Hallo,

    ich melde mich noch einmal zur Version 2.0, die ich inzwischen erfolgreich installiert habe.

    Die Angabe der Wlan-Daten im Programmcode stellt nicht unbedingt für Jedermann eine befriedigende Lösung dar. Will man eine gebastelte Uhr verschenken, wäre es toll, wenn der Beschenkte seine Wlan-Daten selbst vorgeben könnte. Dazu müsste das Programm bei fehlendem Wlannetz einen Access Point zur Verfügung stellen, über den dann eine Anmeldung im heimischen Netz möglich wäre.

    Da ich selbst über so gut wie keine Programmierkenntnisse verfüge, kann ich daher nur Anregungen geben. Vielleicht kann ja der Autor oder Jemand anderes das Programm entsprechend erweitern

    Ansonsten finde ich die ganze Sache total cool und bedanke mich noch einmal bei dem Autor für die viele Arbeit, die in dem Projekt steckt.

    Viele Grüße Detlef

    1. Danke für den Hinweis.

      Die Minuten-LEDs finde ich auch gut, und würde mich freuen, wenn die prgrammtechnisch noch eingebaut werden. Die Uhr kann ja dann auch noch problemlos erweitert werden.

      Liebe Grüße Detlef

  32. Hallo, tolles Projekt! Habe da mal eine Frage hat das schon jemand mit einer 45×45 großen Uhr gelöst?
    Ich habe mal eine gebaut war von mikrocontroller damals nur die macht jetzt zicken. Ich würde gerne deine Nachbauen aber den alten Rahmen weiter nutzen.
    Würde mich freuen wenn mir da jemand helfen kann. Programmier Kenntnisse habe ich keine. Kann nur etwas Löten
    Gruß Jakob

    1. Ich bins nochmal, meine Version hat auch nur die 10 Zeilen, ich werde es wie du schon oben geschrieben hast versuchen abzuändern. Mich würde es freuen wenn du die Minuten anzeige mit einbauen könntest das wäre echt Super. Sobald die sachen angekommen sind und ich alles Platziert und verlötet habe werde ich versuchen es umzusetzen. Ich hoffe ich bekomme es mit der Installation hin, den es ist mein erstes Projekt mit solchen sachen.
      Ich werde berichten!
      Ich danke dir für dieses tolle Projekt

      Gruß Jakob

  33. irgendwas stimmt da mit dem Code nicht,
    ich bekomme in Zeile 605 error missing terminating “
    ich habe Leider keine keine Ahnung vom Programmieren, worauf deutet das hin?
    Gruß Jakob

  34. Oh Sry, ich hatte den Code nicht in einer Code Sektion erstellt, also wurden darauf Formatierungen angewendet, was dann zu den Problemen geführt hat. Ich habe meinen Kommentar angepasst, probier es doch bitte nochmal.

    1. Hallo Christian,

      hast Du die Minuten-LED nummerisch angehängt, also erste Minute = LED 122, zweite Minute = LED 123 etc? Dann könnte ich meine schon fertige Uhr relativ schnell anpassen.

      Frage an napsio: Hattest Du schon Gelegenheit, Dich um den Accesspoint zu kümmern? Es macht mir immer noch Sorge, Menschen, denen ich die Uhr schenken möchte (Weihachten steht vor der Tür), nach ihren Wlan-Daten zu fragen…

      Schöne Grüße Detlef

  35. Hi Christian, super danke dir das hat jetzt geklappt. Habe die 5 Zeilen angepasst hoffentlich klappt das dann mit meinem 10 Zeilen Matrix! Werde berichten sobald ich es alles fertig gelötet habe und ausprobiert. Danke dir nochmals und auch Danke an Naspio für den Super Code. Wenn ihr vielleicht wisst was ich genau ändern muss für mein 10 Zeilen Format könnt ihr mir gern tips geben, wie gesagt bin anfänger.
    Gruß Jakob

    1. Sorry, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

      Man muss nur einfach den Code mal lesen, danne rgibt sich das von selbst.

      In den nächsten Tagen werde ich es testen.

      LG Detlef

      1. Hallo Jakob,

        zur Einstellung der Helligkeit schau mal in Christians Code Zeile 625:
        FastLED.setBrightness(50);

        Wenn Du den Wert (hier 50) änderst, veränderst Du auch die Helligkeit.

        Napsio ging immer von einem viel geringerem Wert aus (ich glaube 15 war es). Hat was mit der Stromstärke zu tun, die die LEDs brauchen (mA), wenn sie leuchten. Der Wemos Mini kann nur begrenzt Stromstärke zur Verfügung stellen. Ich bin leider kein Elektrikfachmann und kenne mich nicht so sehr aus. Im Zweifelsfall muss halt die Stromversorgung der LEDs gesondert sichergestellt werden. Siehe auch die Kommentare zur Ursprungsuhr:
        https://www.panbachi.de/eigene-word-clock-bauen/

        LG Detlef

        1. Hallo Detlef, und allen anderen danke euch, ich hatte auch vor die Leds gesondert mit einem Netzteil anzuschließen. Fühle mich dabei sicherer. Ich bin auch kein Fachmann. Bin im vom Beruf her ein Maschinenführer aber Hobby mässig macht mir sowas viel Spaß vor allem wenn einem so Stark geholfen wird. Top Projekt

          1. Hallo allerseits, ich habe gestern alles zu Ende gelötet und verbaut. Es Funktioniert alles wie gewollt. Danke nochmals an alle auch die Minuten funktionieren habe wie oben geschrieben die 4 Zeilen mit – 11 geändert. Bei mir läuft das ganze jetzt auf 10 Zeilen. Die Icons und Grad anzeige brauche ich nicht. Hauptsache die Uhr läuft wieder.
            Habe eine 5m WS21812b Band gekauft und dann halt die 114 Leds abgeschnitten. Habe mir dann von einer Lochrasterplatine streifen geschnitten und darauf dann im gewollten abstand die Stücke aufgeklebt und das alles dann mit 0.6mm Kupfer draht verlötet. Falls jemand Fotos brauch kann ich diese zur Verfügung stellen. Als Netzteil habe ich ein 5V 3a vom alten Raspberry genommen meint ihr das reicht dafür? Ich habe die Helligkeit auf 50 gelassen. Wie hoch kann man da gehen was meint ihr?
            Was mir ein bisschen an der Uhr noch fehlt wäre wenn man vielleicht einen Befehl einbauen könnte das z.B. um 23:30 die Leds abschalten und um 06:00 wieder einschalten. Ist sowas realisierbar?
            Gruß Jakob und danke nochmal an alle für das Super Projekt.
            Gruß Jakob

          2. Hi,

            sorry für die späte Antwort, aber ich hatte an einer neuen Version gearbeitet, die jetzt online ist. Die neue Version funktioniert jetzt mit einer 11×11 und 11×10 Matrix und hat auch einen WiFi-Hotspot mit dabei um das WLAN einfacher zu konfigurieren. Zusätzlich gibt es jetzt auch eine „Zeitschaltuhr“ in der man einstellen kann von wann bis wann die Uhr aus sein soll.

            Beste Grüße

          3. Hallo Goran,

            wo findet sich die neue Version? Oder hat die neue Version keine neue Versionsnummer?

            Liebe Grüße Detlef

          4. Schön, dass dus gefunden hast 🙂 Hab es noch nicht als Release getaggt, da ich noch nicht alles durchgetestet hab und dabei eher auf euch angewiesen bin. Hoffe aber, dass alles soweit funktioniert 🙂 Werde demnächst auch mal ein Forum starten, da ich nicht gedacht habe, dass das Feedback so positiv wird. Ich bin sehr gespannt auf eure Umsetzungen, die ihr dann auch posten könnt.

            Beste Grüße

  36. ach so, wie stellt man den die Helligkeit ein?
    anbei noch die Zeilen die ich geändert habe

    Zeile 300
    leds[time_it_is[i] – 11].setRGB(fgColor.r, fgColor.g, fgColor.b);
    Zeile 305,311 und 316.

    Meint ihr das ist so Richtig?

  37. Halo Allerseits!

    Nachdem jetzt meine Uhr anstandslos läuft, habe ich festgestellt, dass der Arduino einen eigenen Hotspot zur Verfügung stellt. Das Problem ist hier auf dieser Seite beschrieben: https://de.switch-case.com/57691801

    Es ist auch eine Lösung beschrieben, nur weiß ich nicht, wo der Befehl

    WiFi.mode (WIFI_STA);

    eingebaut werden muss. Dazu reichen meine Programmierkenntnisse leider nicht aus. Wenn ich den Befehl unter der Zeile, in der die Wlan-Daten eingetragen werden, einfüge, kommt die Fehlermeldung

    ‚WiFi‘ does not name a type

    Kann Jemand helfen?

    Herzlichen Dank schon einmal und schöne Grüße Detlef

  38. Ich melde mich noch einmal mit einer Nachfrage. Die Uhr läuft, auch die Einbindung ins Netzwerk funktioniert, wobei die Netzwerkeinstellungen von der V2.0 erhalten bleiben, wenn die V3.0 geflasht wird.
    Ich möchte gerne die Uhr ohne die Angabe „Es ist“ laufen lassen. Dazu habe ich in der Zeile 67 die angesprochenen LEDs auf -1 gesetzt. „Es ist“ wird dann nicht mehr angezeigt, allerdings die LED 11 (das „Z“ in der 2. Reihe) leuchtet dann konstant. Irgendwie muss es einen Zusammenhang zwischen dieser LED 11 und dem Text „Es ist“ geben, den ich leider nicht erkenne.

    Kann mir geholfen werden?

    Das fühere Problem mit „Es ist Eins Uhr“ konnte ich noch nicht testen, da ich genau um diese Uhrzeit die neue Programmversion noch nicht beobachten konnte.

    Herzlichen Dank und schöne Grüße

    Detlef

  39. Irgendwas klappt bei mir den 10 Zeilen nicht, man muss doch das
    #define GRID_ROWS 11 // supported 10 and 11
    auf 10 ändern oder verstehe ich da was Falsch?
    Gruß Jakob

  40. Hallo, ich verfolge mit Begeisterung dieses Projekt, vielen Dank für eure tolle Arbeit!

    Habe bis jetzt drei Uhren fertig, die leider noch nicht ganz perfekt funktionieren.
    Verbaut wurden 114 LED in dieser Reihenfolge:
    104 114
    103 93
    82 92
    81 71
    60 70
    59 49
    38 48
    37 27
    16 26
    15 5
    1-4

    In der Version 2.0 ließen sie die LEDs auf meine Anordnung ändern und es funktionierte soweit, nur leider fehlten die vier Punkte der Minutenanzeige. Außerdem ging die Zeit eine Minute nach.

    In der Version von „Christian vom 2.12.2019“ funktioniert fast alles perfekt, bis auf:
    z.B. „es ist fünf vor elf, 4 Minutenpunkte leuchten“ beim umschalten der nächsten Minute:
    „es ist um zehn“ erst beim erneuten umschalten der nächsten Minute: „es ist um elf, 1 Minutenpunkt leuchtet.
    Diese Eigenart tritt nicht bei jedem Stundenwechsel und bei jeder von den Uhren gleichzeitig auf.
    Woran könnte das liegen, lässt sich dieser Fehler noch beheben???

    Version 3.0 gefällt mir erstmal sehr gut, leider leuchtet mit meiner Anordnung alles versetzt.
    Egal welche „ GRID_FIRST“ Anordnung (0-3) und „GRID_ROWS“ (10oder11) ich auch benutze, es leuchten alle LEDs anders versetzt. Die Minutenpunkte lassen sich leider auch nicht einzeln definieren, sondern sind wie ich es verstehe hinten angehängt. In meiner LED Anordnung sind die Minutenanzeigen die ersten vier LEDs.

    Grüße Andre

    1. Hi,

      schön, dass dir das Projekt gefällt 🙂 Das freut mich sehr.

      Das einfachste wäre die Minuten-LEDs ans Ende anzulöten. Bei drei Uhren kann das aber nervig sein. Damit wärst du jedoch updatesicher und müsstest die Software nicht bei jeder neuen Version anpassen.

      Ich schaue aber mal, dass ich dafür einen Workaround erarbeite und poste denn dann hier sobald der fertig ist.

      Beste Grüße

      1. Ich glaube ich habe eine Lösung für dich. Ändere die Zeile 236 in folgendes um:

        led = (row % 2 == 1) ? ((GRID_ROWS * 11) - 1) - ((row * 11) + col) + 4: ((GRID_ROWS * 11) - 1) - (((row + 1) * 11) - col) + 1 + 4;

        und die Zeilen 353 folgendes:

        for(int s = 0; s < singleMinute; s++) {

        Der Code ist jedoch nicht getestet, wäre aber schön, wenn du posten würdest, ob es geklappt hat.

        Beste Grüße

  41. Deine Lösung mit den Minutenpunkten am Anfang (1-4) funktioniert bei meiner Konfiguration, mit den beschriebenen Änderungen unter den Einstellungen:
    „GRID_ROWS“10
    „ GRID_FIRST“3

    Allerdings besteht das gleiche Problem beim Wechsel der vollen Stunde, dass gelegentlich eine Minute lang die falsche Stundenzeit angezeigt wird (wie bei Version von Christian vom 2.12.2019).
    Kann es vielleicht auch an meinem alten Router liegen (FRITZ!Box Fon WLAN)?

    Die WIFI Einstellungen sind natürlich super, um eine Uhr z.B. als Geschenk in einem anderen Wlan in Betrieb zu nehmen.

    Vielen Dank
    Andre

  42. Hallo, gibt es vielleicht eine Lösung wegen der gelegentlich falsch angezeigten Stundenwerte?

    Ist es auch möglich den sogenannten „Ossi Modus“ statt dem jetzigen „Rhein-Ruhr-Modus“ anzeigen zu lassen?

    Ossi-Modus:

    es ist ein Uhr
    es ist fünf nach eins
    es ist zehn nach eins
    es ist viertel zwei
    es ist zehn vor halb zwei
    es ist fünf vor halb zwei
    es ist halb zwei
    es ist fünf nach halb zwei
    es ist zehn nach halb zwei
    es ist dreiviertel zwei
    es ist zehn vor zwei
    es ist fünf vor zwei

    Mfg Andre

    1. Hi, ich denke, dass das Problem mit den falschen Stundenwerten am NTP-Server liegt. Ich werde in den nächsten Tagen ein Update bereitstellen mit dem das Problem hoffentlich behoben wird.

      Prinzipiell lässt sich ein „Ossi Modus“ anzeigen, jedoch bräuchte man dafür ein neues Layout für die Uhr, da die jetzige kein „dreiviertel“ hat.

      Beste Grüße

  43. Das hört sich sehr gut an mit dem Update, bei einer Uhr laufen die Stundenwerte jetzt eine Stunde dauerhaft nach.

    Im jetzigen Layout ist die komplette dritte Zeile von oben „Dreiviertel“.

    Hier nochmal ein Vergleich:

    Ossi-Modus:
    es ist ein Uhr
    es ist fünf nach eins
    es ist zehn nach eins
    es ist viertel zwei
    es ist zehn vor halb zwei
    es ist fünf vor halb zwei
    es ist halb zwei
    es ist fünf nach halb zwei
    es ist zehn nach halb zwei
    es ist dreiviertel zwei
    es ist zehn vor zwei
    es ist fünf vor zwei

    Rhein-Ruhr-Modus:
    es ist ein Uhr
    es ist fünf nach eins
    es ist zehn nach eins
    es ist viertel nach eins
    es ist zwanzig nach eins
    es ist fünf vor halb zwei
    es ist halb zwei
    es ist fünf nach halb zwei
    es ist zwanzig vor zwei
    es ist viertel vor zwei
    es ist zehn vor zwei
    es ist fünf vor zwei

    Grüße Andre

  44. Moin zusammen,
    ich bin vom Funktionsumfang und den umgesetzten Ideen wirklich beeindruckt! Hierfür schon mal vielen Dank!
    Ich habe mir die neueste Version des Codes gestern geladen und versucht auf meinen Mini zu spielen. Leider kommt es hier immer zu Kompilierungsfehlern.
    Es werden immer mehrere Bibliotheken gefunden und der Fehler „exit status 1“ wird ausgegeben.
    Für welche Versionen der einzelnen Sketche wurde denn Programmiert?
    Lade ich den Code von Christian bekomme ich keine Fehler. Woran kann das liegen?

  45. Hallo zusammen,
    ich habe gerade ein Verständnisproblem,
    In der Grid Beschreibung werden 3 Längen angegeben.
    Wenn ich mir das Video anschaue werden nur 2 Längen verwendet
    230 mm und 213 mm.
    Ist das korrekt oder verstehe ich was nicht?
    Meine Stückliste wäre
    4x 230mm
    20x 213mm

    Danke für eure Hilfe.
    Frank

    1. Deine Stückliste ist soweit korrekt. Die dritte Länge kannst du verwenden, wenn du noch LEDs für einzelne Minuten einbauen möchtest um die zu seperieren. Aber im Normalfall brauchst du nur die, die ich auch in dem Video verwende.

      Beste Grüße

  46. Hallo Goran,

    Du schreibst oben : „Die aktuelle Uhrzeit bezieht die Uhr über einen NTP-Server. Geplant ist jedoch ein RTC-Modul (bereits bestellt 🙂 ) um die Uhr auch ohne Internet-Anbindung synchron zu halten. Über MQTT kann man die Farbe der LEDs anpassen.“

    Ich habe bereits seit einigen Jahren eine Uhr über ein RTC-Modul laufen und bin eigentlich froh, dass es jetzt eine Version gibt, die die Uhrzeit über Wlan bezieht. Die Uhrzeit der „alten“ Wörteruhr wird einmal die Nacht synchronisiert und geht über den Tag ein wenig verkehrt. Da die Synchronisierung nicht immer zuverlässig erfolgt – ist auch abhängig vom Standort und der Qualität des Funksignals – habe ich auf eine häufigere Synchronisation verzichtet. Außerdem benötigt die Wlan-Version weniger Platz im Gehäuse.

    Wenn Du eine Funkversion planst, dann wirf bitte die Wlan-Version nicht über den Haufen….

    Noch eine Frage: Ich plane, die alte Funk-Uhr auf Wlan umzubauen. Die 10-Zeilen dürften ja kein Problem darstellen, das lässt deine aktuelle Wlan-Version ja zu. Allerdings sind die Buchstbenpositionen nicht alle identisch. Meinst Du, dass es möglich ist, das Layout durch Anpassung der Buchstaben- bzw. Wortdefinitionen in der Version 3.0 bei den Zeilen 70-81 und 85 – 96 zu übertragen? Sollte ich an anderer Stelle im Code noch etwas berücksichtigen?

    Schöne Grüße Detlef

    1. Ich habe es einfach mal versucht und es hat geklappt. Ist nur ein Puzzlespiel, um die richtigen LED-Nummern herauszufinden.

      Sehe ich das eigentlich richtig, dass das Programm die Nummernfolge umkehrt? Eigentlich wäre ja die erste LED unten links (das E) die LED Nr. 0, oder?

    2. In der neuen Version können zusätzliche Layouts definiert werden. Die Position der LEDs wird geht oben links bei 0 los und dann jeweils immer von links nach rechts. Also erste Zeile 0-10, zweite Zeile 11-21 etc.

      WLAN Funktion wird nicht verschwinden. Es wird bloß irgendwann zusätzlich das Funk-Modul möglich sein.

      Beste Grüße

  47. Hallo Leute,

    ich brauche noch einmal Unterstützung. Ich habe die Uhr auf den Ossi-Modus umgestellt. Im großen und ganzen ist es mir auch gelungen. Allerdings gibt es ein Problem: Die Uhrzeit „Es ist zwanzig nach“ bezieht sich immer auf die abgelaufene volle Stunde. Z. B. „Es ist zwanzig nach acht“. Im Ossi-Modus wird bei der entsprechenden Zeitangabe bereits auf die nächste volle Stunde Bezug genommen: „Es ist zehn vor halb neun“. Wenn ich nur den Text „zwanzig nach“ gegen „zehn vor halb“ ersetze, stimmt bei dieser Anzeige die Stunde nicht.

    Kannst Du mir bitte einen Tipp geben, an welcher Stelle im Programm eine entsprechende Anpassung vorgenommen werden kann?

    Herzlichen Dank und schöne Grüße Detlef

    1. Hi, der Tipp, den ich dir geben kann ist dich noch einwenig zu gedulden 🙂 Ich denke, dass ich morgen Abend die neue Version der WordClock auf GitHub hochladen werde. Da ist der „Ossi-Modus“ mit dabei. Teste aktuell noch ob der Fehler mit der falschen Uhrzeit zum Stundenwechsel auftritt, jedoch denke ich, dass ich den beseitigt habe.

      Beste Grüße

      1. Hallo Goran,

        der „Fehler“ tritt nicht mit dem Studenwechsel auf. Das ist alles in Ordnung. Es ist lediglich der falsche Bezug.

        Vielen Dank für Deine schnelle Reaktion. Ich freue mich schon auf die neue Version.

        Schöne Grüße Detlef

        1. Ich meinte den Fehler der oft beim Stundenwechsel auftritt, dass die erste Minute manchmal die falsche Uhrzeit angezeigt wurde 🙂 War nicht im Bezug auf deinen Kommentar 🙂

          1. Also mir ist noch nichts aufgefallen. Ich bin nicht mehr der Jüngste und mit den Minuten relativ tolerant… 🙂

  48. Ich habe heut die aktuelle Version auf meinen Node Mcu hochgeladen. Die Uhrzeit wird angezeigt….. allerdings um 1 Stunde zurück. Und es wird auch kein WLAN Access Point erstellt. Kann mit da jemand weiterhelfen ?

    1. Das ist komisch. Ohne Access Point keine (erstmalige) Wlan-Einbindung. Das geht nur über den Access Point.

      Schau mal nach, ob sich Deine Uhr in Deinem Wlannetz befindet und von Deinem Router eine IP bekommen hat. Wenn ja, dann ruf diese IP einmal auf. Ansonsten könnte auch die IP 192.168.4.1 weiterhelfen.

      Wenn die Uhr eine Uhrzeit ausgibt, aber eine Stunde zurück, dann kann das daran liegen, dass die Uhr auf Zeitzone 0 eingestellt ist (ist die Grundeinstellung bei Erstinbetriebnahme). Im Webinterface kann – neben anderen Dingen – die richtige Zeitzone (+1,= MESZ) eingestellt werden.

      Gruß

      1. Hallo Goran,

        da hast Du Dir ja mit der V4 richtig Mühe gegeben. Chapeau! Meine individuellen Änderungen habe ich bereits zu einem Teil eingebaut.

        Ein kleiner Fehler ist mir dabei aufgefallen: Im alternativen Modus wird bereits zehn Minuten nach der vollen Stunde auf die nächste volle Stunde umgeschaltet. Das hat dann zur Folge, dass bereits um zehn nach die nächste volle Stunde angegeben wird (z. B. „zehn nach elf“ statt „zehn nach zehn“.

        if(minute >= 10) {
        hour += 1;

        Ich denke, da müsste es heissen

        if(minute >= 15) {
        hour += 1;

        Außedrem: Die Umstellung auf 10 Rows funktioniert nicht.

        Ansonsten: Großen Respekt!

        Liebe Grüße Detlef

        P.S.: Falls mir noch etwas auffällt, melde ich mich natürlich.

          1. Die gefixte Version ist jetzt verfügbar. „if(minute >= 15)“ war richtig. Das ist jetzt so drin. Die Konfiguration aus der user_config.h müsste jetzt auch korrekt geladen werden. Bitte einmal testen =)

    2. war bei mir auch der Fall, da der verwendete NodeMCU noch meine WLAN-Daten aus einem anderen Projekt gespeichert hat, wenn man im WEB-Interface die WiFi-Einstellungen rücksetzt, erscheint beim nächsten Start des NodeMCU auch wieder der
      Access Point.
      In der Arduino-IDE findet man unter Werkzeuge bei Board NodeMCU den Parameter „Erase Flash“: only Sketch oder
      Sketch + WiFi settings.
      Hier kann man auch die WiFi -Einstellungen löschen

    1. Hallo Goran,

      habe versehentlich meinen ersten Kommentar zur V4 an den vorhergehenden Post angehängt. Sorry. Hoffentlich gerät jetzt nicht einiges durcheinander…

      Gruß Detlef

  49. Hallo, vielen Dank erstmal für die neue Version 4.0, mit „Ossi Modus“

    Leider kommen bei meiner Konfiguration (114 LED, Minutenpunte am Anfang):
    Grid 11, Row 10, 4 Minutenpunten am Anfang, keine ordentliche Anzeige raus.
    Es ist alles versetzt, egal in welcher Grid_first Position (0-3)
    Bei der Version3.0 hat es mit GRID_ROWS 10, GRID_FIRST 3 einwandfrei funktioniert.

    Kann es sein, dass wie Detlef schreibt, die Umstellung in Row 10 nicht richtig funktioniert?

    Grüße Andre

      1. Hallo napsio,

        herzlichen Dank. Der Fix funktioniert.

        Ich musste mich heute übrigens belehren lassen, dass es in der alternativen Form tatsächlich „viertel drei“ heisst, wenn es „viertel nach zwei“ ist. Wer soll das verstehen. Von daher ist die 15 (s. oben) vollkommen richtig.

        Tolle Arbeit.

        Viele Grüße

    1. Hallo Andre,
      ich habe das gleiche Problem, ich habe z.Z nur einen LED-Streifen mit 125 LED´s (11 x 11 +4 x Minute). In der User-Config habe ich
      GRID-First =0 und in GRID_SINGLE_MINUTES=1 eingetragen.
      Data_Pin 4 ist an der ersten LED (oben links) angeschlossen.
      Eigertlich müsste LED1,2, 4, 5, und 6 für ES_IST leuchten,
      es leuchten aber LED 115, 116 118,119, 120 (also ganz am Ende
      vor den MinutenLED). Die Stunden und Minuten sind natürlich auch versetzt.
      Es Sie so aus, als würde die Verschaltung der 11er -LED Streifen nur funktionieren, wenn es wie im Video gemacht wird ( LED 1 links unten und dann immer immer im Wechsel nach oben, die LED 125 ist dann das F von FÜNF) Mit dem Eintrag der verschiedenen Optionen in GRIT_FIRST habe ich nichts erreicht.
      Wie ist Deine Matrix geschaltet?

        1. Hallo Goran,
          ich habe heute die v4.0.1. geladen und einige Funktionen getestet. (11×11, 11x 10, deutsch und deutsch alternativ)
          Alles super, vielen Dank für Dein tolles Programm.
          Ich hätte noch zwei kleine Fragen?
          1. in welchem Unterprogramm wird in der V4 die Helligkeit eingesellt?
          2. Gibt es Anwendungsbeispiele, wo Buchstaben der 11. Zeile angesteuert werden, oder ist 11×11 eine reine Designfrage?
          Viele Grüße

  50. Hallo Zusammen. Ich habe meine 4 Minuten LEDs ans Ende des Stripes gehängt also an led 111/112/113/114 wobei 114 die Minute 1 darstellt und oben links sitzt. Der Stripe fängt ebenfalls oben links an. Kann man das im Sketch anpassen sodass ich nicht löten muss? Wäre danke für eure Unterstützung.

    1. Schau dir mal die user_config.h an. Dort kannst du definieren wie viele Zeilen deine Anzeige hat, wo die erste LED sitzt und wo deine Minuten LEDs sitzen. Voraussetzung ist jedoch, dass alle deine Minuten-LEDs aneinander gelötet sind.

      1. Das mit der Konfig ist mir klar und gelötet hab ich das natürlich auch..Aber in einer anderen Reihenfolge. Ich habe die Minuten LED hinten angehängt. also 111 112 113 114 …….Mit dem aktuellen sketch fängt die erste minute unten links aufzuleuchten …… die zweite unten rechts usw. Das ganze möchte ich gerne softwareseitig anpassen …
        .Also
        Minute 1 = LED 114
        Minute 2= LED 113
        Minute 3= LED 112
        Minute 4=LED 111

          1. Sorry für die späte Antwort. Versuchs mal wie folgt (habs jedoch nicht getestet):

            Ändere die Zeile 62 in folgendes ab:

            for(int s = (NUM_LEDS); s > (NUM_LEDS - singleMinute); s--) {

  51. Hallo,

    ich habe jetzt meine große Uhr erfolgreich umgebaut und mit der neuen Software versehen. Tolle Geschichte. Noch einmal herzlichen Dank an napsio für die tolle Arbeit.

    Vielleicht ‚mal eine Anregung für die Zukunft: Wenn die ein oder anderen Dinge, wie z. B. die Einstellung der Helligkeit, über das Webinterface regelbar wären, hätte das auch seinen Charme.

    Schöne Grüße

    1. Hi,

      es gab diesbezüglich ein Pull-Request auf GitHub, jedoch auf Basis des alten Codes der WordClock. Ich weiß nicht ob da noch ein weiterer Pull-Request kommt, ansonsten würde ich das einbauen. Aber du kannst die Helligkeit auch über die Farbe angeben, da du ja alle 16,7Mio Farben verwenden kannst. Und da sind auch sämtliche Helligkeitsstufen enthalten.

      Beste Grüße

  52. Hallo,

    erstmal vielen Dank für das schöne Projekt.
    Ich habe jedoch ein Problem das ich mir nicht ganz erklären kann.
    Habe das Board soweit zusammengelötet, Spannung dran und durchgemessen (An der letzten LED kommen wie am Anfang 4.6V an, 3A Netzteil).
    Wenn ich das Projekt auf meinen Wemos D1 lade funktioniert auch das Fehlerfrei, dann jedoch das skurille.
    Die erste Led leuchtet weiss, die zweite grün. Das war es, keine Reaktion.
    Das gleiche habe ich beim Healthcheck, selbst wenn ich dein eigenes schema schreibe, nur led 20 auf rot schalten und wieder aus reagiert er wie oben beschrieben.
    Zufällig konstruktive Ideen, ich kann es mir leider nicht erklären.

    Gruß Thomas

  53. Hallo zusammen,

    ich hoffe diese Nachricht kommt durch 🙂
    Erstmal vielen Dank für das nette Projekt, ich stoße jedoch auf einen Fehler den ich mir nicht erklären kann.
    Nachdem ich meine LEDs aneinander gelötet habe (durchgemessen kommen am Anfang sowie am Ende 4,6 V an) und das Projekt aufgespielt habe passiert leider nicht viel.

    Wenn der Stripe an D4 des Wemos angeschlossen ist leuchten die ersten 2-3 LEDs, die letzte immer Gelb…
    Trenne ich D4 vorm start bleiben alle aus, Daten scheinen gesendet zu werden.

    Ich hoffe jemand hat noch einen Einfall, ich komme leider nicht weiter.

    Gruß Thomas

    1. Hallo,

      Du bist sicher, dass das Programm fehlerfrei geflasht worden ist? Eigentlich, zumindest meine Erfahrung, leuchten diese beiden LED immer dann auf, wenn der Wemos D1 irgendwie noch nichts mit sich anfangen kann.

      Du bist auch sicher, dass Du das richtige Board ausgewählt hast? Ich hatte gestern die Erfahrung machen müssen, dass ein falsch ausgewähltes Board zwar beim Flashen funktioniert, auch das Wlannetz konnte ich auswählen und einrichten, aber das war es dann auch….

      Wenn der Programmcode fehlerfrei geflasht wurde, leuchten die zwei bzw. drei LED solange auf, bis der Wemos in ein Wlannetz eingebunden wurde. Ansonsten, z. B. beim Healthcheck müssten die LED gleich loslegen, um zu leuchten.

      Vielleicht zur Einkreisung möglicher Fehler mal die Beispiele der Arduino IDE (z. B. Datei/Beispiele/Basics/Blink) ausführen und gucken, ob der Wmos reagiert (es muss die blaue LED auf dem Board blinken). Und danach dann weiter rantasten….

  54. Hallo,

    ich habe noch einmal eine Frage an napsio: Ich versuche gerade, das Prog so zu stricken, dass jeweils zur vollen und zu halben Stunde jeweils für 5 Minuten der Text „Es ist“ aufleuchtet, danach aber nicht mehr, da ich finde, dass ansonsten zu viele Wörter auf der Uhr angezeigt werden.

    Mir ist es gelungen, den Text zu einer bestimmten (Minuten-)Zeit anzustellen, aber leider geht er dann nicht mehr aus. Da fehlen mir leider die entsprechenden Programmierkenntnisse. Kannst Du mir weiterhelfen?

    Geändert habe ich in der Datei de_DE.cpp ab Zeile 44 folgendes:

    for(int i = 0; i < 5; i++) {
    if(singleMinute <= 5) {
    Led::ids[Led::getLedId(Grid_de_DE::time_it_is[i])].setRGB(Config::color_fg.r, Config::color_fg.g, Config::color_fg.b);
    }
    else { Led::ids[Led::getLedId(Grid_de_DE::time_it_is[i])].setRGB(0, 0, 0);
    }
    }

    Herzliche Grüße Detlef

    1. Hi Detlef,

      ich habs nicht getestet, jedoch müsste es funktionieren, indem du die Zeilen 40-43 wie folgt abänderst:

      if(minute == 0 || minute == 30) {
      for(int i = 0; i < 5; i++) { Led::ids[Led::getLedId(Grid_de_DE::time_it_is[i])].setRGB(Config::color_fg.r, Config::color_fg.g, Config::color_fg.b); } }

      1. Hallo Goran,

        herzlichen Dank für die superschnelle Antwort. Habe gestern dann einmal ein wenig getestet, leider funktionierte es so nicht so ganz. Also habe ich ein wenig gebastelt. Da ich nicht weiß, welchen Wert die variabel ‚minute‘ in Zeile 40 hat, habe ich eine neue Zeile 26 eingefügt:
        int em = minute;
        und Zeile 41 (vorher Zeile 40) geändert:
        if(em <= 4 || em = 30)

        Jetzt leuchten in Anlehnung an die Originaluhren immer zur vollen und zur halben Stunde zusätzlich die Worte „Es ist“ mit auf, ansonsten eben nicht. Ich werde auch die alternative Darstellung abändern, da aber zusätzlich „Es ist“ auch bei „viertel xxx“ und dreiviertel xxx“. Dann ist mehr Text auf der Uhr.

        Schöne Grüße und fröhliches Basteln

        Detlef

        1. Dann bin ich irritiert, dass meine Lösung nicht funktioniert hat 🙂 Aber du kannst gerne ein neues Layout erstellen (z.B. de_DE_alt2) und es ins GitHub pushen. Hätte auch den Vorteil (also ein eigenes Layout allgemein), dass deine Änderungen beim nächsten Update nicht überschrieben werden.

          Beste Grüße

          1. Hallo Goran,

            Deine Lösung funktionierte insoweit, als dass für eine Minute der Text aufleuchtete und dann wieder weg war. Es sollten aber schon 5 Minuten sein. Deshalb habe ich eine eigene Lösung entwickelt.

            Gerne lege ich den Code im Github ab. Habe aber keinerlei Ahnung, wie das geht. Einfach den Prgrammtext im Kommentarfeld ablegen?

            LG Detlef

  55. Sehr schönes Projekt!
    Bei mir ist es nur so das, wenn ich den healthcheck auf den Wemos hochlade nur die ersten 4 LEDs leuchten und wenn das wordclock-master sketch hochlade nur die erste LED leuchtet..
    Woran kann das liegen.
    Hab schon ziemlich viel ausprobiert….anderen Wemos, ein Reststück vom LED Band angelötet… immer wieder dasselbe Phanomähn.

    Vielen Dank schonmal und hoffe du kannst mir helfen!

    Lieben gruß Michi

    1. Hi,

      das Problem scheint (war bislang in den meisten Fällen der Fall) an dem LED-Band zu liegen. Entweder gibt es Lötstellen, die nicht korrekt sind oder das LED-Band ansich ist kaputt. Hast du mal versucht den Datenkanal an eine andere Stelle vom LED-Band zu löten? Weiß leider nicht genau was du mit „ein Reststück vom LED Band angelötet“ meinst.

      Beste Grüße

      1. Hallo,

        ich hatte 5m gekauft und nur 2m gebraucht. Also habe ich einfach die restlichen 3m mal angelötet und es passierte genau das selbe.
        „wenn ich den healthcheck auf den Wemos hochlade nur die ersten 4 LEDs leuchten und wenn das wordclock-master sketch hochlade nur die erste LED leuchtet“

  56. @Michael: Bitte probiere doch mal ein anderes Board: Statt „WEMOS D1 mini“ das Board „Lolin(WEMOS) D1 mini“. Das hat bei mir funktioniert, mein Fehlerbild sah so ähnlich aus.

    Wenn du die restliche LED anlötest und mit Healthcheck leuchten lassen möchtest, dann musst du in der Date healthcheck.ino in der 2. Zeile die Anzahl der LEDs anpassen, also statt 121 z.B. nur 16 oder eben auch 200.

  57. Vielen Dank schonmal für die nette Unterstützung aber am Board scheint es nicht zu liegen. Ich hatte noch einen Nodemcu, mitdem ich es heute mal versucht habe. Das Ergebniss war das selbe.
    Hier mal die log vom Hochladen, vielleicht passiert da etwas, was nicht in Ordung ist.

    In file included from C:\Users\Michael\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:6:0:

    C:\Users\Michael\Documents\Arduino\libraries\FastLED/FastLED.h:14:21: note: #pragma message: FastLED version 3.003.003

    # pragma message „FastLED version 3.003.003“

    ^

    In file included from C:\Users\Michael\Documents\Arduino\libraries\FastLED/FastLED.h:65:0,

    from C:\Users\Michael\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:6:

    C:\Users\Michael\Documents\Arduino\libraries\FastLED/fastspi.h:130:23: note: #pragma message: No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output

    # pragma message „No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output“

    ^

    Executable segment sizes:

    IROM : 327376 – code in flash (default or ICACHE_FLASH_ATTR)

    IRAM : 27824 / 32768 – code in IRAM (ICACHE_RAM_ATTR, ISRs…)

    DATA : 2220 ) – initialized variables (global, static) in RAM/HEAP

    RODATA : 11284 ) / 81920 – constants (global, static) in RAM/HEAP

    BSS : 30232 ) – zeroed variables (global, static) in RAM/HEAP

    Der Sketch verwendet 368704 Bytes (35%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 1044464 Bytes.
    Globale Variablen verwenden 43736 Bytes (53%) des dynamischen Speichers, 38184 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 81920 Bytes.
    esptool.py v2.8
    Serial port COM5
    Connecting….
    Chip is ESP8266EX
    Features: WiFi
    Crystal is 26MHz
    MAC: 84:f3:eb:b1:c4:1e
    Uploading stub…
    Running stub…
    Stub running…
    Configuring flash size…
    Auto-detected Flash size: 4MB
    Compressed 372864 bytes to 263935…

    Writing at 0x00000000… (5 %)
    Writing at 0x00004000… (11 %)
    Writing at 0x00008000… (17 %)
    Writing at 0x0000c000… (23 %)
    Writing at 0x00010000… (29 %)
    Writing at 0x00014000… (35 %)
    Writing at 0x00018000… (41 %)
    Writing at 0x0001c000… (47 %)
    Writing at 0x00020000… (52 %)
    Writing at 0x00024000… (58 %)
    Writing at 0x00028000… (64 %)
    Writing at 0x0002c000… (70 %)
    Writing at 0x00030000… (76 %)
    Writing at 0x00034000… (82 %)
    Writing at 0x00038000… (88 %)
    Writing at 0x0003c000… (94 %)
    Writing at 0x00040000… (100 %)
    Wrote 372864 bytes (263935 compressed) at 0x00000000 in 23.4 seconds (effective 127.7 kbit/s)…
    Hash of data verified.

    Leaving…
    Hard resetting via RTS pin…

    1. Hallo Michael,

      ich mische mich einfach mal ein. Ich glaube, Sven meinte nicht, dass du physisch ein anderes Board verwendest. Vielmehr solltest Du schauen, ob Du in der Arduino-IDE das richtige Board eingestellt hast. Einen ähnlichen Fehler hatte ich auch schon, weil ich nicht vom Node auf den Wemos umgestellt hatte. Das Hochladen funktionierte, wie ja wohl bei Dir auch (S. Log-Datei). Aber der Code wurde verkehrt ausgeführt.

      Sind alle notwendigen Bibliotheken für den Arduino installiert?

      Gruß Detlef

  58. Hallo Detlef,

    vielen Dank das du auch versuchst zu Helfen.
    Also ich habe grade in der Arduino-IDE auch mal alle Borards,
    wo in der Bezeichnung irgendwas mit Wemos mini stand ausprobiert. Es leuchten immer högstens die esten beiden LED´s.
    Die Bibliotheken bin ich nochmal durchgegangen. Die sind alle vorhanden.(FastLED, NTPClient, WifiManager ArduinoJson)
    Kann man in der IDE noch irgendwas anderes falsch eingestellt haben?
    Muss mann denn eigentlich im Wlan sein, damit man die funktion erkennt?

    Vielen, Vielen Dank!!!

    1. Oh ja, ohne Wlan keine Uhr!

      Hast Du denn schon den nächsten Schritt gemacht und die Uhr im Wlan angemeldet?

      Du findest im Bereich der Wlan-Anmeldung Deines Pc oder Deines Handys/Tablets den Accesspoint „Wordclock“. In diesen Accesspoint musst Du Dich einloggen. Du wirst dann mit Deinem Browser auf eine Anmeldeseite gelenkt. Dort kannst Du die Uhr in Deinem Wlan anmelden. Wenn das gelungen ist (siehst Du daran, dass die Uhr plötzlich eine Uhrzeit angibt), gehst Du wieder in Dein normales Wlan und guckst in Deinem Router nach der IP der jetzt dort erscheinenden „Wordclock“. Wenn Du diese IP in Deinem Browser aufrufst, gelangst Du in das Einstellungsmenü Deiner Uhr. Dort kannst Du die richtige Zeitzone (+1), Deine Farben (ich finde z. B. Schwarz-Gelb total gut… ;-)) und sonstige Dinge einstellen. Da kannst Du auch die Verbindung der Uhr zum aktuellen Wlan löschen, wenn Du die Uhr z. B. verschenken willst oder so…

      Gruß Detlef

      1. Hallo Detlef,

        ich hab mit meinem NodeMCU V3 (ESP8266) das gleiche Problem, allerdings hat die Verbindung mit dem Wifi das Problem nicht behoben (user config hab ich schon angepasst). Ich kann zwar anschließend Farben etc. einstellen, es leuchten aber ab dem Einstecken durchgängig und unverändert die inneren LEDs in Weiß (ohne die Minuten). Der Healthcheck hat normal funktioniert (ich hab dort aber als Data-PIN 4 anstatt D4 angeben müssen). Mach ich vielleicht einfach irgendeine Kleinigkeit falsch? Ich vermute, dass das Signal schlicht nicht bei D4 rauskommt.

        Danke und VG
        Moritz

      2. Hi Detlef,

        erst Mal Danke für den Hinweis! Leider hat das bei meinem Setup (10×11, NodeMCU V3) den Fehler nicht behoben. Ich habe den Healthcheck ohne Probleme ausführen können (musste nur 4 anstatt D4 als Data PIN festlegen), beim „richtigen“ Program leuchten aber ab dem Einstecken nur alle inneren LEDs ohne die Minuten durchgehend weiß. Nach dem Verbinden mit meinem WLAN kann ich zwar die Farben ändern, es geht aber leider dennoch nicht. Vermute ich hab einfach beim D4 kein Signal, weiß aber nicht wo der Fehler liegt… Hast Du noch eine Idee? Danke und VG
        Moritz

  59. Hab eine Frage. Program läuft super. Sehr gut erklärt und umgesetzt. Ich kriege nur nicht „deutsch alternativ“ richtig hin.
    Dreiviertel ist je kein Problem, man muss ja nur viertel vor ‚ersetzen‘ aber ‚viertel nach fünf‘ in ‚viertel sechs‘ umwandeln weiß ich nicht wie ich das machen soll.

    Kann mit hier jemand helfen?

    Besten Dank.

  60. Hallo,

    kann jemand bei der Umstellung von deutsch auf deutsch alternativ helfen. Dreiviertel bekomme ich hin, aber von viertel nach fünf auf viertel sechs klappt nicht. Was muss ich machen?

    Besten Dank.

      1. Danke für die schnelle Antwort,

        hab auch ein verändertes Layout. Hab daher die Matrixzuordnung geändert. Bei ‚viertel vor‘ also ‚dreiviertel‘ draus gemacht.

        Kann hier noch ein Problem liegen?

        1. Hallo,

          ich habe auch das alternative Layout auf eine 10’er Matrix mit verändertem Layout angepasst. Du muss ermitteln, welche LED z. B. bei dem Wort „dreiviertel“ leuchten müssen. Fang dabei bei dem ersten Buchstaben oben links an zu zählen und beginne mit 0. Wenn Du die LED-Nummern ermittelt hast, änderst Du in der de_DE_alt.ccp in der Zeile, in der „viertel vor“ definiert ist, die entsprechenden Werte. Bitte auf die korrekte Schreibweise und so achten, der Kompiler ist das sehr empfindlich.

          Gruß Detlef

          1. Jo, so habe ich das bei ‚viertel vor‘ auf dreiviertel gemacht. ‚Viertel vor fünf‘ und ‚dreiviertel fünf‘ ist ja die selbe Stunde.

            Bei ‚viertel nach fünf‘ und ‚viertel sechs‘ ändert sich aber die Stunde. Wenn ich nur das ’nach‘ weglasse steht statt ‚viertel sechs‘ ‚viertel fünf‘ da. Jetzt muss ich blöd fragen die de_DE_alt.ccp finde ich wo?

          2. Hi,
            Du findest die Datei im Ordner SRC/language. In der Datei de_DE_alt.cpp sind bereits die Anpassungen für z. B. ‚viertel Drei‘ und ‚dreiviertel Drei‘ vorgenommen. Das siehst Du auch den Kommentaren im Code, das kannst Du gut nachvollziehen (deshalb auch die unterschiedlichen Sprachdateien). Welche Sprachdatei Du verwenden willst, stellst in der Config ein. Auch hier weisen Dir die Kommentare den Weg.

            Ich empfehle Dir übrigens, die Datei de_DE_alt.CCP mit dem Prog Notepad++ zu öffnen und zu bearbeiten. Das ist komfortabler, als mit dem Windows-Notepad. Ist glaub ich Freeware.

            Gruß Detlef

          3. Ich muss nochmal nerven. Ich hab jetzt zwar jetzt die de_DE_alt.cpp auf github gefunden. Was muss ich damit jetzt machen? ;-))

          4. Hallo Max,

            in der Sprachdatei findest Du die Zuweisungen der einzelnen LED zu den Wörtern, die bei der jeweiligen Uhrzeit aufleuchten müssen. In der 10*11-Matrix sind die Wörter anders positioniert, als auf der Original-Matrix, auf die die Sprachdateien abgstellt sind. Also musst Du anpassen. Z. B. muss bei meiner Matrix für das Wort „viertel“ folgende Definition erfolgen:

            { 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, -1, -1, -1, -1, -1}, // viertel

            Du schaust also auf Deiner Matrix nach, welche LED leuchten müssen, für dieses Wort, und fängst, wie gesagt, bei 0 an. Und so machst Du das auch bei allen anderen Wörtern, um zu gucken, ob sie für Deine Position richtig definiert sind, oder nicht. Wenn nicht, einfach anpassen. Ich musste fast alle Wörter anpassen…

            Ist ein bisschen fummelig, aber funktioniert. Außerdem kannst Du nichts kaputt machen, die Originaldateien sind ja noch auf Github vorhanden. Einfach ‚mal in die Testphase gehen.

            @Goran: Kannst Du Max meine Mailadresse schicken? Dann kann er, wenn er möchte, direkt mit mir Kontakt aufnehmen und wir können sein spezielles Problem direkter lösen.

            LG Detlef

  61. This is probably the best code for a word clock I’ve seen – and I’ve looked at at least 15 different versions!

    I have a big question though – how hard would it be to convert this to a custom clock that has 196 LEDS, and therefore uses words as minutes? I’m very new at programming – I can reallocated the positions of the words okay but not sure how to go about getting the actual minutes into an output.

    Thank you!

  62. Hallo Goran,
    cooles Projekt, danke für Deine Arbeit!
    Ich konnte den Code nutzen, um eine gekaufte Wordclock, deren Wemos abgeraucht ist (haben die eine begrenzte Lebensdauer?}, mit einem neuen D1 und Deiner Firmware wieder herzustellen.
    Jetzt meine Frage: Wie könnte ich zeitgesteuert Bilder realisieren? Auf der alten Variante erschien am 25.12. zur vollen Stunde ein grüner Tannenbaum-Umriss.
    Klar, ich kann definieren, welche LEDs dann leuchten sollen (bei mir 11×10 Matrix). Schwer tue ich mich mit dem Rest, nämlich wie ich das Datum und die volle Stunde als Bedingung einbaue und wie ich die Farbe und die LEDs angebe.
    Meine Ausbauidee wäre dann noch, diesen Weihnachts Wunsch per Web-frontend ein- und auszuschalten und darüber noch andere Gimmicks zu steuern, zB Geburtstage einzugeben, an denen ein Geschenkbild kommt usw.

    Was meinst Du, wie man das am besten anstellt?

    Viele Grüße
    Thomas

  63. Hi
    first of all: thanks a lot for the really cool project and files!
    I have only minor programming skill but I tried to re-work an existing Wordclock with a 10×11 grid, ESP8266 connected to bottom right (btw. there is a typo in the source 🙂 ) and minutes connected as the last 4 LEDs.
    It has a slightly different layout then yours, so I tried to make my own Gridlayout.
    But I totally messed up and can’t figure out, why.
    As example: on my clock, the word „vor“ and „nach“ are exchanged. So what I did is, I simply changed in the language file the numbers in the matrix for those words but it totally not function.
    I then played around a little bit: I changed all words to -1 but only „es ist“ was kept with (0,1,3,4,5).
    I thought that this would lead to only those LED lighting up, but a complete mixe was turned on. Even LED id2, so between „es“ and „ist“ was turned on, which should never be the case.
    Any more hints about how that is working? Any ideas how to play around and get to used to the program?

    Thanks a lot!

  64. Hallo Napsio,
    ein sehr schönes projekt muss ich sagen, das hat mich so inspiriert das, ich mir auch eins gebaut habe.
    nur das problem ist, das ich nicht grad der profi bin im programmieren.
    habe unzählige videos mir angeschaut, wie das programm in die ESP 8266 mini d1 zu flashen ist o. s.ä ich bekomme bekomme ständig diesen fehler 🙁
    #include „../user_config.h“ angezeit.
    was muss ich da eintragen oder ändern ??
    ich habe kein ahnung wo ich das ganze matrix verändern kann? (10×11 oder 11X11) ich habe mich, für standart panel entschieden 10 x 11 mit und plus die minuten also ingesamt 114 RGB LEDs
    im einem ordner habe die passende zahlen/buchstaben gefunden und die entsprechend geändert, damit auch die richtigen buchstaben angesprochen werden, ich hoffe zumindest das es klappen wird ;-))
    kann mir vieleicht jemand helfen, bzw sagen was ich da falsch mache?
    ich wäre echt froh, wenn mir die profis da helfen könnten.
    ich sage schon mal vielen herzlichen dank

  65. Hallo Napsio,
    das ist ein interessantes Projekt. Toll finde ich, dass Du da schon so lange dran bist und dran bleibst. Ich würde gerne Deine Hardware (also den WeMos D1 mini) mit dem CLT2-Bausatz kombinieren. Ich mag diese Gitter nicht. Eine MDF-Platte finde ich als Lichtgitter besser. Frage:
    – würde Deine Soft auch mit LPD8806-Stripes funktionieren? Was müsste ich dafür ändern?
    Grüße H.

  66. Hallo Napsio,
    wäre es möglich, einen Lichtsensor (LDR) zu ergänzen? Wäre doch sinnvoller, als immer über das Webinterface die Helligkeit einzustellen.
    Grüße H.

    1. Hallo DerHerbert,
      Napsio hat mal geschrieben, das die Helligkeit über
      die led.cpp-Datei (Zeile 30) eingestellt werden kann.
      Geht es auch über das WEBinterface?

    2. Hallo Herbert,

      ich denke, dass das kein Problem wäre. Habe mir mal welche bestellt und sobald die da sind, werde ich das mal probieren.

      Beste Grüße
      Goran

  67. Hallo,
    im Wortuhr-Café [http://diskussion.christians-bastel-laden.de/index.php] gibt es tonnenweise Anregungen zum Selbstbau.
    Hier gibt es unter den Thread „Qlockwork for NodeMCU/WeMos D1 mini and NeoPixel (RGB and RGBW)“ [http://diskussion.christians-bastel-laden.de/viewtopic.php?f=23&t=2843] auch Firmware für den WeMos D1 mini. Das ist IMHO eine wesentlich weiter entwickelte Firmware, die auf ähnlicher Hardware basiert.
    Die Firmware gibt es github unter [https://github.com/ch570512/Qlockwork]. Da ist auch eine API dabei, um einige Sachen über eine Homeautomatisierungs-Umgebung zu .
    Im selben Forum gibt es unter „QlockWiFive – ESP8266 Firmware mit Transitionen, Effekten/Events“ [http://diskussion.christians-bastel-laden.de/viewtopic.php?f=23&t=3147] eine Firmware, die insbesonders für Events einiges bietet (z.B. an Geburtstag/Sylvester ein Feuerwerk, am Heiligabend einen Tannenbaum) .
    Gruß

    1. Hallo Herbert,

      ein API ist bei meiner WordClock auch dabei, jedoch noch nicht dokumentiert 🙂 Das Webinterface nutzt auch das API um die Einstellungen zu speichern. In einer älteren Version gab es auch die Möglichkeit Icons oder die Temperatur anzuzeigen, jedoch musste ich die Funktionen wieder rausnehmen, da mein Code verschiedene Größen der Buchstaben-Matrix erlaubt und es dann nicht mehr so einfach ist Grafiken darzustellen, die dann auch überall gut aussehen. Da wird aber zukünftig noch was kommen.

      Beste Grüße
      Goran

  68. Im WEB-Interface kann ich die Zeitzone einstellen.
    Die Uhr reagiert aber nicht auf einen geänderte Einstellung
    (z.B. +1).
    Eine Farbänderung wird sofort wirksam.

  69. Hallo Goran
    vielleicht kannst Du mit helfen.(oder auch jemand anderes)
    Ich habe nach dem ich das Problem mit der nicht einstellbare Zeitzone hatte, nocheinmal von GitHub (Master) die neuste Software geladen. Ich habe festgestelllt, das sich das Webinterface geändert hat (automatische Zeitzone, Strom Netzteil, Helligkeit usw.) Ich habe aber schon Ende Januar die 4.0.1 geladen (mit den alten Interface)
    1. Frage: welche Versionsnummer hat die neue Software.
    Es funktioniert mit der neu geladenen Software alles bis auf eine Sache. Ich baue immer zwei Exemplar auf, um auch Fehler einzugrenzen. Bei einem Exemplar kann die Helligkeit nicht eingestellt werden. Egal, welche Strom ich einstelle und welche Prozentzahl, die Helligkeit bleibt immer gleich und auch bei 0% geht die Anzeige nicht aus. Die Farbe kann ich ändern und auch die Nachtabschaltung geht.
    Beim 2. Exemplar geht alles! Es kann auch kein Bedienfehler sein.
    Ich habe alles 100 mal durchprobiert.
    Beide male habe ich einen NodeMCU verwendet. Mit anderen Platinen (ESP-12E) habe ich den gleichen Fehler.
    2. Frage : Wohin werden die Werte aus dem Webinterface
    geschrieben? Gibt es Unterschiede hinsichtlich des Speicherortes für Farbe und Helligkeit? Kann ich das irgendwie prüfen oder hast Du eine Idee, wo der Fehler liegen könnte.

    Viele Grüße
    Dietrich

    1. Hallo Dietrich,

      Version 4.0.1 ist die aktuelle Version. Der Master-Branch ist noch nicht als Version freigegeben. Nichtsdestotrotz müsste der Code funktionieren. Wird denn die Einstellung für die Helligkeit denn gespeichert? Also, wenn du die Helligkeit änderst und nach dem Speichern das Webinterface aktualisierst, bleibt die Einstellung gespeichert oder wird die Einstellung wieder zurückgesetzt? Hast du bei beiden Uhren ein Update von 4.0.1 auf den Master-Branch gemacht oder ist auf einer der Uhren der Master-Branch installiert worden, ohne dass vorher die Version 4.0.1 drauf war? Müssen uns da etwas an das Problem herantasten 🙂

      Beste Grüße
      Goran

      1. Hallo Goran,
        danke, dass Du so schnell geantwortet hast.
        Deine Fragen haben mich auf eine Idee gebracht, die uns weiterhelfen könnte.
        Beim erste NodeMCU war die Version 4.0.1 vom Januar
        geladen. Wir hatten uns da schon mal kontaktiert. Dann habe ich diese Woche die Masterversion aufgespielt. Da funktioniert auch alles (was ich so getestet habe )
        Bei dem anderen NodeMCU und den beiden ESP-12F Modulen
        (weil ich erst den Fehler in der Hardware vermutete, habe ich mehrere Controller programmiert) wurde sofort
        die Masterversion geladen und da geht die Helligkeitseinstellung nicht. Ich bin mir da sehr sicher, weil ich die Hardware mit Nr.-Aufklebern versehe habe, um nichts zu verwechseln.
        Zur 2. Frage kann ich sagen, dass sowohl die Stromversorgungswerte als auch die Helligkeit im Webinterface gespeichrt werden, nur wenn ich 5000 mA und 0% einstelle, geht die LED´s nicht aus, sonder sie leuchten immer mit der gleichen Helligkeit (ich schätzt zwische 10 und 30 %)
        Ich hoffe, Du kannst mit meinen Aussagen etwas anfangen.

  70. Gallo Goran,
    gibt es für Helligkeitssteuerung über das Webinterface eine Zwischenlösung ? Ein Downgrade auf die Version 4.0.1 mit erneutem Upgrade auf die aktuelle Master-Version funktioniert nicht, weil in dem Fall nur der Programmbereich (Sketch) des ESP überschrieben wird. Wie kann ich den Datenbereich überschreiben. Im Handling mit dem SPIFFS kenne ich mich nicht so gut aus. Reicht in den Werkzeugen bei Erase Flash: Sketch + Wifi Settings aus, um den Datenbereich zu löschen oder muß ich ein spezielles Tool oder Plugin installieren, um den gesamten Datenbereich rückzusetzen (Sketch Date Uplload).
    Ich Frage deshalb, weil ja ein ESP funktionirt, der über die V4.0.1.
    und dann mit dem Masterskettch geladen wurde und es dann im
    SPIFFS entsprechend der Reihenfolge beim Hochladen der Versionen Unterschiede geben muß.
    Viele Grüße
    Dietrich

    1. Hallo Dietrich,
      tut mir Leid, dass die Antwort so lange gedauert hat. Für die Helligkeitssteuerung gibt es leider noch keine Zwischenlösung. Wegen der aktuellen Lage komme ich leider zeitlich kaum dazu mich um die WordClock bzw. Panbachi ansich zu kümmern. Du könntest entweder bei Erase „Sketch + Wifi Settings“ ausprobieren oder „All Flash Contents“. Bei dem zweiten wird der ESP komplett zurückgesetzt.

      Beste Grüße
      Goran

  71. Hallo,

    habe die Buchstabenplatte auf 23×23 anfertigen lassen. Nun habe ich aber das Problem dass die Querstreben nicht passen. Weis leider nicht wo der Fehler liegt, ob die Querstreben zu klein gemacht wurden oder die Buchstabenplatte zu groß.

  72. Hallo,
    zunächst einmal super Wordclock, ich bin fleißig am Nachbauen!
    Leider ist ein kleines Problem aufgetreten und ich schaffe es seit 2 Wochen nicht es zu lösen. Und zwar:
    Ich verwende keine Gitterstruktur sondern einen durchgängigen Stripe, daher wird jede LED benutzt und es kommt auch nicht auf jeden Buchstaben ein LED. So kommen als Beispiel die LED mit der Position 0 bis 2 auf „ES IST“, die LED mit der Position 3 bis 5 auf „FÜNF“ und von Position 6 bis 11 auf „ZWANZIG“.
    Dafür habe ich für jedes meiner Wörter die LED Position in deiner Language .cpp Datei vermerkt. Jedoch passen die LEDs mit den Wörtern nur an den ersten paar stellen zusammen, danach passen sie leider nicht mehr zusammen. Könntest du mir eventuell helfen?
    Danke schon im Voraus, mit freundlichen Grüßen,
    Clemens

  73. Hallo echt gutes Design. Nur leider fehlt mir eine genauere Anleitung wie ich den Code auf meinem Wemos bekomme. Habe alle verlinkten Bibliotheken mit den neuesten Versionen heruntergeladen. Bekomme jedoch immer Fehlermeldungen beim hochladen in der Arduiono IDE

    Arduino: 1.8.8 (Windows 10), Board: „LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini, 80 MHz, Flash, Legacy (new can return nullptr), All SSL ciphers (most compatible), 4MB (FS:2MB OTA:~1019KB), v2 Lower Memory, Disabled, None, Only Sketch, 921600“

    In file included from C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3/tools/sdk/libc/xtensa-lx106-elf/include/sys/stdio.h:6:0,

    from C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3/tools/sdk/libc/xtensa-lx106-elf/include/stdio.h:63,

    from C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3\cores\esp8266/Arduino.h:32,

    from sketch\wordclock.ino.cpp:1:

    C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3/tools/sdk/libc/xtensa-lx106-elf/include/sys/pgmspace.h:25:130: error: ‚const char HTTP_HEAD []‘ redeclared as different kind of symbol

    #define PROGMEM __attribute__((section( „\“.irom.text.“ __FILE__ „.“ __STRINGIZE(__LINE__) „.“ __STRINGIZE(__COUNTER__) „\““)))

    ^

    C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\WhareHauoraWiFiManager/WiFiManager.h:25:24: note: in expansion of macro ‚PROGMEM‘

    const char HTTP_HEAD[] PROGMEM = „{v}“;

    ^

    In file included from C:\Users\Philipp\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:4:0:

    C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3\libraries\ESP8266WebServer\src/ESP8266WebServer.h:33:39: error: previous declaration of ‚HTTPMethod HTTP_HEAD‘

    enum HTTPMethod { HTTP_ANY, HTTP_GET, HTTP_HEAD, HTTP_POST, HTTP_PUT, HTTP_PATCH, HTTP_DELETE, HTTP_OPTIONS };

    ^

    In file included from C:\Users\Philipp\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:6:0:

    C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/FastLED.h:14:21: note: #pragma message: FastLED version 3.002.001

    # pragma message „FastLED version 3.002.001“

    ^

    In file included from C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/led_sysdefs.h:27:0,

    from C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/FastLED.h:41,

    from C:\Users\Philipp\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:6:

    C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/platforms/esp/8266/led_sysdefs_esp8266.h:15:17: error: conflicting declaration ‚typedef uint8_t boolean‘

    typedef uint8_t boolean;

    ^

    In file included from sketch\wordclock.ino.cpp:1:0:

    C:\Users\Philipp\AppData\Local\Arduino15\packages\esp8266\hardware\esp8266\2.6.3\cores\esp8266/Arduino.h:170:14: error: ‚boolean‘ has a previous declaration as ‚typedef bool boolean‘

    typedef bool boolean;

    ^

    In file included from C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/FastLED.h:65:0,

    from C:\Users\Philipp\Desktop\wordclock-master\wordclock\wordclock.ino:6:

    C:\Users\Philipp\Documents\Arduino\libraries\FastLED-master/fastspi.h:110:23: note: #pragma message: No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output

    # pragma message „No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output“

    ^

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board LOLIN(WEMOS) D1 R2 & mini.

    Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
    „Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung“
    in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

    Ich wäre über jede Hilfe sehr dankbar. Wenn ich den Controller zum laufen bringen würde dann wäre meine Uhr fertig.

    1. Hi,
      Das ist eigendlich genau die Uhr die ich gesucht habe.
      Webserver sieht richtig gut aus .
      Da sag ich 1000 mal Danke !

      Habe aber leider ein kleines problem.
      Auf meinem IPhone werden zur Farbauswahl nur der Farbcode angezeigt ( #ff0000 )

      Frage: ist es möglich vieleicht bei der Farbauswahl Button einzubauen für die grundfarben ?
      So das man z.B. auf Rot klickt um die Farbe zu wechseln.

      Kann mir da vieleicht jemand Helfen ?

      1. Hallo Volker,

        aktuell verwende ich im Webinterface den Standard Colorpicker des Webbrowsers. Ich habe aber gemerkt, dass es hierbei oft schon Schwierigkeiten mit der Farbauswahl gab. Sobald ich wieder Zeit finde, werde ich schauen, dass ich da einen generischen Colorpicker einbaue, der auf allen Systemen gleich funktioniert.

        Beste Grüße

    2. Hallo,

      könntest du mal auflisten welche Versionen du für die Bibliotheken verwendest? Ich kriege dein Problem nicht nachgestellt und würde dann den Versionsstand mit meinem abgleichen und schauen ob es da evtl. zu Problemen kommt.

      Beste Grüße

  74. Hallo NAPSIO,

    vorab:
    ich habe von 24 Monaten einen Schlaganfall gehabt und musste darauf hin lesen und schreiben neu lernen, ich bitte diese beim lesen zuberücksichtigen 🙂

    Ich versuche gerade einen Word-Clock zu bauen, aber ein wenig größer also in 150cm x 150cm:

    mit ist klar das ich dazu etwas mehr Licht pro Wort benötige. kann mir jemand zur Hand gehen und mir das ggf. berechen, ich hab von elektronik einfach keinen ahnung 🙂

    Gruß
    Klaus

    1. Hallo Klaus,

      prinzipiell dürfte die Anzahl der LEDs ausreichen. Wenn du die LEDs heller leuchten lassen möchtest, dann bräuchtest du ein Netzteil, welches mehr Strom liefern kann. Möchtest du die LEDs in voller Helligkeit leuchten lassen, dann kannst du die Formel verwenden:

      (Anzahl der LEDs) * 0,06A = (Strom, den das Netzteil liefern muss)

      Würde bedeuten, dass bei 121 LEDs (11×11 Matrix) das Netzteil 7,26A liefern muss – sprich du bräuchtest ein 8A Netzteil.

      Beste Grüße

  75. Hallo zusammen.

    Vielen Dank für deine Arbeit Napsio.

    Ich hätte als Vorschlag, dass die Einzelminuten jeweils mit zwei am Anfang und zwei am Ende eingestellt werden könnten. Das macht es einfacher, wenn die Einzelminuten in jeder Ecke verlötet werden, insbesondere bei größeren Rahmen.

    Viele Grüße und schöne Ostern.
    Martin

    1. Hallo Martin,

      danke für deinen Vorschlag. Ich kann dein Problem verstehen und werde gucken in wie weit ich die Einstellmöglichkeit einbauen kann.

      Beste Grüße

  76. Hallo,

    vieleicht kan es ja jemand gebrauchen.
    Habe bei mir die grundfarben als Button eingefügt.
    mein Code :

    „<button type=\“color\“ value=\"#ff0000\" Rot“
    „<button type=\“color\“ value=\"#0012ff\" Blau“
    „<button type=\“color\“ value=\"#f0ff00\" Gelb“

    „<button type=\“color\“ value=\"#00ff2a\" Grün“
    „<button type=\“color\“ value=\"#ff00c0\" Pink“
    „<button type=\“color\“ value=\"#ffffff\" Weiß“

    „<button type=\“color\“ value=\"#ff6c00\" Orange“
    „<button type=\“color\“ value=\"#7e00ff\" Lila“
    „<button type=\“color\“ value=\"#14c9e6\" Türkis“

    es ist vieleicht nicht besonders gut programiert aber es funktioniert sehr gut.
    Ich würde es gerne in der neuen version sehen.

  77. Tach gesagt 😉

    Erstmal danke für die tolle Arbeit 😉 funktioniert 1A. Was ich toll fände wäre ne schicke Animation beim Zeitwechsel, a la „Matrix“ oder „Snake“. Hab n schönes Stück Code für so ne Snake Animation gefunden aber als Coding laie krieg ich das seit Tagen nicht zum laufen. Was auch schön is, is so n Rainbow Effekt für die Farben statt statische Farbauswahl…das wären so meine Anregungen ;-)))….ich schick dir gern den Link zum Thread im arduino Forum wo der Code für die snake Animation is…

    Beste Grüße
    Manu

        1. Hi Manuel,

          bin leider noch nicht dazu gekommen mir den Code genauer anzuschauen. Ich hoffe, dass nach der aktuellen Situation etwas mehr Zeit da ist, damit ich mich wieder um private Projekte (wie die WordClock) kümmern kann.

          Beste Grüße
          Goran

  78. Hi Goran,

    ich habe die vier zusätzlichen Bibliotheken installiert, aber wenn ich das Programm kompalieren will kommt immer viele Errors bezüglich der FastLED-Bibliothek.

    pragma message „No hardware SPI pins defined. All SPI access will default to bitbanged output“

    Und dann kommt noch:

    ‚D4‘ was not declared in this scope

    Dabei ist D4 deklariert in der user_config.h-Datei.

    Woran kann das liegen? Habe ich vergessen etwas zu importieren. Ich habe nichts am Code abgeändert.
    Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben.

    LG Florian

    1. Hi Florian,

      die pragma message ist normal und kann ignoriert werden. Bzgl. D4, hast du das richtige Board ausgewählt?

      Beste Grüße
      Goran

      1. Ah ja ich hatte einen standard Esp8266 ausgewählt und nicht den wemos mini. Jetzt funktionierts, danke! Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich auf der Einstellungswebsite die Helligkeiten ändere, bleibt die Helligkeit der Pixel gleich. Woran kann das liegen?

  79. Hallo zusammen,
    ein tolles Projekt, welches ich gerne nachgebaut habe und das fast sofort funktioniert hat.
    Ich habe mir ein eigenes Design der Texte überlegt und somit eine 11 Zeile eingeplant.
    In der sollen die Tageszeiten PM und AM (je 2 LED) sowie MINUTE 1 – 4 als jeweils ein Minutenpunkt und noch 3 Sonderzeichen Platz finden (11 LEDs).
    Was ist an der Programmierung zu ändern/erweitern, das diese LEDs angesteuert werden.
    Ähnlich der Martix für Minuten und Stunden über die LED Nummern.
    Vielen Dank für eine Antwort.
    Mit positiven Gedanken Michael

  80. Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem und ich hoffe es kann mir jemand helfen.

    Ich habe den Original Code 4.0.1 verwendet und alle benötigten Libs eingebunden. Nun wollte ich den Code überprüfen und ich bekomme folgenden Fehler.

    exit status 1
    ‚D4‘ was not declared in this scope

    Habe auch schon beim überprüfen alles angeschaltet damit ich ggf. sehe wo er hängen bleibt aber leider ohne Erfolg.

    Ich hoffe ihr habt ein Tipp für mich.

    Vielen Dank
    René

  81. Hallo zusammen,
    ich habe doch noch eine letzte Frage.
    Ich habe nun alles im Testaufbau hinbekommen nun stellt sich die Frage ob ich 11×11 oder 10×11 Aufbau. Hier stellt sich die Frage wo kommen bei 11×11 die Minuten LEDs hin ? Das wären ja 125 LEDS also 121 + 4 oder sehe ich das Falsch ?
    Kann mir da jemand Info geben ?
    Vielen Dank im Voraus.

  82. Hallo napsio
    Besten Dank für Dein super tolles Tutorial, ich habe eine Wordclock nachgebaut und die Sprache auf Schweizerdeutsch angepasst, was ich nicht hinbekomme ist „es ist“ auf „es isch“ zu ändern, die 4.Led bleibt dunkel, ich versuchte dies in den beiden Sprachdateien zu ändern, aber das klappt nicht, hat mir jemabd ein Tipp wie ich dort eine LED mehr zum leuchten bringe?
    Besten Dank

      1. 1000 Dank naspio!
        Das wars! nach zig Stunden probieren ohne Erfolg klappt es nun, wie ich es mir vorstellte. Grandios, dein Projekt und deine Hilfe!
        Wohin darf ich eine Kiste Bier liefern, oder soll es etwas Anderes sein? 1000 Dank für Deine Hilfe und ein Projekt das mir viele interessante Stunden bescherte.
        Will DANKE sagen!
        Gruss Fredi – ES ISCH VIERTEL VOR VIERI 🙂

  83. Hi,
    leider bekomme ich Fehler beim Kompilieren:
    #error „XTENSA-architecture microcontrollers are not supported“

    Ausgewählt habe ich das „Generic ESP8266 Module“

    Kann mir jemand helfen?

    Danke & Grüße

    Flow

  84. Hallo ich bin’s mal wieder. Ich habe mal eine Frage. Wäre es möglich den Code auf ein ESP-01 zu bekommen ? Getestet habe ich es aber er bringt beim Kompilieren Fehler. Weiß jemand mehr? Rein theoretisch reicht der ESP-01 von den Pins auch von der Speichergröße.
    Vielen Dank vorab.

    1. Hi,

      das müsste ansich klappen, da der ESP-01 auch einen ESP8266 verbaut hat. Also der gleiche Chip wie beim Wemos D1 mini. Du musst in den Arduino Einstellungen das richtige Board auswählen und in der user_config.h bei DATA_PIN den Pin definieren, an dem du das LED-Band angeklemmt hast.

      Welchen Fehler bekommst du denn beim Kompilieren?

      Beste Grüße

  85. Guten Tag zusammen,
    habe heute dein Projekt getestet und es läuft.
    Ich denke aber das ich einen Fehler eingebaut habe, am Code
    habe ich nichts verändert Hochgeladen und fertig. Jedoch leuchtet
    es nicht von der ersten LED im Band an sondern am Ende wie ich vermute. Habe vom Band 125 LED´s abgeschnitten und angeklemmt. Die ersten bleiben immer schwarz.
    Vielleicht gibt es ein Workaround. Chip habe ich den LiLon(Wemos) D1 R2 & mini ausgewählt. Deine healthchek läuft richtig von 1 – 121 durch. Danke schon mal für eure Hilfe.

  86. Hallo zusammen
    ich habe auch erfolgreich die Wortuhr nach gebaut, klappte alles und freue mich sehr darüber.
    Frage zum WLAN, wenn ich dem Wemos erstmals Strom gebe startet er auf und ich konfiguriere das WLAN – alles OK. Wenn ich nun den Strom abklemme und die Uhr wieder mit Strom versorge, verbindet sich das konfigurierte WLAN automatisch auch OK, nur gibts ab dann ein offenes WLAN mit der ESPMAC Adresse, dieses bleibt solange bestehen bis ich die Uhr neu über das Webinterface konfiguriere. Kann man das umgehen, das dieses offene WLAN bestehen bleibt?

  87. Hallo, ein wirklich großartiges Projekt mit einer tollen Erklärung. Die IT-Seite der Uhr habe ich soweit schon hinbekommen, fehlt nur noch das Handwerk. Aber das sollte auch klappen.

    Gern würde ich aber die Programmierung etwas modifizieren: Statt der vier Minuten-LEDs würde ich gern Begriffe wie „ist gleich“ und „war eben“ einfügen. Die Platzierung der Buchstaben und die angesteuerten LEDs habe ich bereits angepasst. Das läuft. Ich verstehe auch die Systematik, nach der die vier Minuten-LEDs angesteuert werden (Rest der Minuten / 5). Über diesen Weg ließe sich ja auch meine Ergänzung realisieren. Leider habe ich als absoluter Programmier-Laie keine Ahnung, wie ich das anstellen soll, da es hier um etwas mehr geht, als nur die Nummern der angesteuerten LEDs zu ändern. Kann mir hier jemand unter die Arme greifen?

    Meine Idee sieht vor:
    { 7, 8, 9, -1, -1, -1, -1, -1, -1}, // ist -Minuten 0, 5, 10, …
    { 3, 4, 5, 18, 19, 20, 21, -1, -1}, // war eben -Minuten 1, 6, 11, …
    { 3, 4, 5, 18, 19, 20, 21, -1, -1}, // war eben -Minuten 2, 7, 12, …
    { 7, 8, 9, 11, 12, 13, 14, 15, 16}, // ist gleich -Minuten 3, 8, 13, …
    { 7, 8, 9, 11, 12, 13, 14, 15, 16}, // ist gleich -Minuten 4, 9, 14, …

    Wenn ich das richtig überblicke, ergäbe sich damit auch bei den Minuten-Worten eine Verschiebung, die man mit Rest+X ausgleichen können müsste…

    1. Hi, vielen Dank (und sorry für die späte Antwort).

      aktuell ist es so, dass die LEDs für die einzelnen Minuten entweder am Anfang oder am Ende angelötet sind. In deinem Fall gehts um die Zeile: https://github.com/panbachi/wordclock/blob/master/wordclock/src/language/de_DE.cpp#L62 und folgende. In den Zeilen wird die Anzahl der Minuten zu den nächsten fünf Minuten durchlaufen (hört sich irgendwie doof an, aber ich hoffe du weißt was ich meine). Aus der for-Schleife kannst du z.B. eine if-Anweisung machen. Also z.B.:


      if(singleMinute == 0 || singleMinute == 5 || singleMinute == 10) {
      // dann mache LED 7 und 8 und 9 an (oder halt die jeweiligen LEDs)
      }

      Falls du da noch weitere Fragen zu hast, dann kannst du die gerne auf Facebook unter https://www.facebook.com/groups/panbachi posten, da ich wohl bald die Kommentarfunktion abschalten muss.

      Beste Grüße
      napsio

  88. Hallo!

    Ich bin ganz ehrlich und muss gestehen dass ich noch nie eine WordCLock gebaut hab, dass soll sich nun aber ändern mit deiner Anleitung!

    Ich möchte das ganze jedoch ohne diese stege machen, und hierfür acrylglas platten verwenden.
    Hast du das oder jemand anders hier schon mal versucht?

    Außerdem viel mir auf das keine der DXF Dateien auf Github augehen, oder stell ich mich da nur dumm an?
    Inkscape zb wollte die perdu nicht öffnen!
    Auch die AI Dateien nicht 😉

  89. Hallo Super Projekt
    Eine frage 10 Reihen 11 Leds am Schluss der oberen die 4 leds für minuten anzeige aber leider gehen diese nicht an??
    Woran kann das liegen!
    Erste Led unten Rechts

  90. Hallo allerseits,
    IKEA hat den RIBBA 23×23 aus dem Sortiment genommen
    HAVSTA ist wegen der Tiefe keine gute Alternative.
    Hat jemand eine Idee wo es solche Rahmen gibt oder müssen wir diese nun selber schreinern?

  91. Nachtrag:
    Ich komme aus der Schweiz, in Deutschland gibt es noch RIBBA, es schaut so aus, dass die weissen und schwarzen verschwinden werden und neu etwas aus Bambus/Akazie erhältlich ist. So unterscheiden sich die Infos im Laden und im Web.

    1. Gut zu wissen, dass es die RIBBA dann wohl nicht mehr geben könnte. Ich werde mal nach Alternativen schauen oder vielleicht sogar eine eigene Platine zur Verfügung stellen, die dann in jeden (23×23) Rahmen passen dürfte. Da müsste ich aber noch wegen den Rechten schauen, ob ich das darf 🙂

  92. Hallo allerseits,

    hat schon jemand versucht eine Automatische Helligkeitsregelung zu realisieren? Der ESP hat ja einen Analog in Port (max 3.2 V)
    Welche Photodiode / Widerstand bietet sich hier als Spannungsteiler an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.